Boehrsi.de - Blog and Community

Boehrsi.de Header Image

Empfohlen in Code

Weitere Kategorien

Blog Beiträge

I'm a coder - Kotlin für die Android Entwicklung

event Erstellt am Do. 19.04.18 - 18:13 Uhr von Boehrsi
I'm a coder - Kotlin für die Android Entwicklung Image I'm a coder - Kotlin für die Android Entwicklung Image

Wer in der Android-Welt unterwegs ist dürfte bereits über Kotlin gestolpert sein, die neue moderne Sprache von JetBrains (IntelliJ und Android Studio Entwickler). Die Sprache kompiliert zu JVM kompatiblen Code und wird offiziell von Google unterstützt. Aufgrund der Herkunft ist natürlich auch Android Studio in der Lage Kotlin Code zu erstellen und zu kompilieren.
Ich persönlich habe mir die Sprache etwas angeschaut und auf der Arbeit einer Kotlin Teaching Session beigewohnt. Die Sprache ist interessant, hat wirklich gute Konzepte und dürfte Boilerplate Code teilweise massiv minimieren. Doch es ist und bleibt eine neue Sprache, die gelernt und vor allem verstanden werden will. Für mich würde Java Programmierung an anderer Stelle weiterhin Pflicht sein (in Projekten abseits von Android), sodass ich diverse Kontextwechsel kompensieren müsste.

Weiterlesen…

Teil der Sammlung
Related Links
Bildquelle: boehrsi.de

Boehrsi.de - Version 8 Release-Plan

event Erstellt am Mi. 28.03.18 - 10:00 Uhr von Boehrsi
Boehrsi.de - Version 8 Release-Plan Image Boehrsi.de - Version 8 Release-Plan Image

Auch wenn sich der Zeitplan bereits stark verspätet hat, geht es voran. Die neue Version der Seite wird von mir bereits intern getestet. Die Migrationstools laufen und eventuelle manuelle Umbauarbeiten sind ebenfalls bereits durchgeführt worden. Lediglich Suche und Kommentare sind weiterhin ein Thema, werden aber ebenfalls bereits getestet. Trotzdem ist mein festgelegtes Ziel nun im April oder Mai final online zu gehen. Dies beinhaltet dann alle Komponenten und sollte bessere Ladezeiten mit einem optimierten Design bringen, ohne Verlust im Bereich der Funktionen. Geplant ist sogar eine Erweiterung von diesen.

Bildquelle: boehrsi.de

ClearlyDefined - Open Source Metadaten einheitlich definieren

event Erstellt am Mo. 12.03.18 - 21:27 Uhr von Boehrsi
ClearlyDefined - Open Source Metadaten einheitlich definieren Image ClearlyDefined - Open Source Metadaten einheitlich definieren Image

Open Source Software ist eine feine Sache. Zum einen kann man gemeinsam etwas erschaffen und zum anderen können andere mit der eigenen Arbeit selbst vorankommen. Gemeinsam schafft man hier einiges, sofern alles innerhalb von gewissen Rahmenbedingungen strukturiert ist. Doch genau diese Struktur zu finden ist nicht immer leicht. Ein Aspekt davon ist z.B. wo eigentlich der Source Code eines Open Source Projekts liegt, welche Lizenz genutzt wird und welche Autoren genannt werden müssen. Diese Dinge sind wichtig bei der Nutzung von Open Source, denn nur wenn man sich an die Regeln hält, wofür man selbige eben kennen muss, kann alles funktionieren. Aus diesem Grund gibt es mit ClearlyDefined nun einen Ansatz der hier helfen will. ClearlyDefined ist ein Projekt der Open Source Initiative (OSI) und hat als Ziel Hilfestellungen und Ansätze zu geben, um erwähnte Metadaten bereitzustellen, nutzbar zu machen und vor allem klar zu definieren. Dadurch soll das miteinander effizienter werden und der Overhead wird reduziert. Ich selbst werde meine Open Source Bemühungen gemäß dem Projekt veröffentlichen. Zu beachten ist, ClearlyDefined ist aktuell noch in der Entstehungsphase.

Related Links
Bildquelle: clearlydefined.io

Android Studio - NoSuchMethodError für Dependencies

event Erstellt am Sa. 10.03.18 - 11:57 Uhr von Boehrsi
Android Studio - NoSuchMethodError für Dependencies Image Android Studio - NoSuchMethodError für Dependencies Image

Die meisten Android Entwickler arbeiten sicherlich mit der einen oder anderen Library, welche sie als Abhängigkeit via Gradle einbinden. Die Abhängigkeiten können dabei über Repositories via Internet verfügbar sein oder als lokale Dateien. Änderungen an Repository Dependencies bekommt Android Studio dabei relativ gut mit, problematisch wird es aber mit Änderungen an lokalen Libraries, z.B. wenn man für sich oder seine Firma Funktionalität gekapselt hat und es für eben solche ein Update gab. Ich hatte in der letzten Zeit häufiger das Problem, dass ich das Projekt via Gradle auf der Kommandozeile bauen konnte, aber Android Studio den aktualisierten Code nicht kannte. Ich versuche vieles, invalidierte Caches und baute Projekte neu. Alles in allem reicht aber einfach in der Gradle View "Refresh all Gradle projects" zu wählen. Die Gradle View erreicht ihr indem ihr ganz rechts oben in Android Studio den Gradle Reiter wählt. Klickt dort dann auf das Refresh Symbol und alle Sources sollten aktualisiert werden.

Related Links
Bildquelle: boehrsi.de

I'm a coder - Guards - Fluch oder Segen

event Erstellt am Do. 15.02.18 - 18:51 Uhr von Boehrsi
I'm a coder - Guards - Fluch oder Segen Image I'm a coder - Guards - Fluch oder Segen Image

Eine App sollte keine Crashes produzieren. Diese Aussage ist denke ich für jeden erfassbar und verständlich. Um dies zu erreichen programmiert man natürlich sicher und effektiv. Doch hin und wieder kommt dann doch ein Crash rein und man muss ihn fixen. Doch reicht ein Guard um Crashes / Bugs wirklich zu beheben? Von Zeit zu Zeit sicherlich, doch dies hängt natürlich von der Situation ab und oft ist selbige durchaus komplexer und bedarf etwas mehr Zuwendung. Mit Guard ist in diesem Kontext z.B. ein null Check gemeint, welcher einen Code-Block vor Ausführung schützt.

Weiterlesen…

Teil der Sammlung
Bildquelle: boehrsi.de

I'm a coder - Zukunftsorientiert entwickeln

event Erstellt am Fr. 09.02.18 - 21:40 Uhr von Boehrsi
I'm a coder - Zukunftsorientiert entwickeln Image I'm a coder - Zukunftsorientiert entwickeln Image

Die erste I'm a Coder News in diesem Jahr steht an. Thema ist dieses Mal zukunftsorientierte und abstrahierte Programmierung. Ich komme auf das Thema, weil ich zum einen in meinem eigenen Code, wie auch hin und wieder auf der Arbeit, über Dinge stolpere die optimierter sein könnten. Dabei geht es nicht darum eine foreach Schleife statt einer for Schleife zu nutzen. Es geht darum Dinge so zu entwickeln, dass man sie wiederverwenden kann und Code-Duplizierung vermeidet.

Weiterlesen…

Teil der Sammlung
Bildquelle: boehrsi.de

Awesome List - Tipps und Tricks zu diversen IT Themen

event Erstellt am Do. 08.02.18 - 17:53 Uhr von Boehrsi
Awesome List - Tipps und Tricks zu diversen IT Themen Image Awesome List - Tipps und Tricks zu diversen IT Themen Image

Vor ein paar Wochen schrieb ich über ein paar CSS Pro-Tipps. In diesem Zuge stieß ich auf die Awesome Lists. Eine Sammlung von Tipps und Tricks auf GitHub. Thematisiert wird quasi alles, von Plattformen wie Android, über theoretische Talks, bis hin zu Backendthemen, z.B. aus dem Bereich Docker, gibt es alles. Über 20 Kategorien, mit jeweils diversen Unterbereichen gibt es zu entdecken. Egal woran ihr im Bereich Sofwareentwicklung oder IT generell interessiert seid, die Chancen stehen gut, dass es hier das eine oder andere zu entdecken gibt. Ich selbst kam nur kurz dazu etwas zu stöbern, werde dies aber in den nächsten Tagen noch etwas vertiefen. Solltet ihr etwas Interessantes finden, würde ich mich über einen Hinweis in den Kommentaren freuen.

Related Links
Bildquelle: github.com

Annotation Processing in Android Studio aktivieren

event Erstellt am Mo. 05.02.18 - 22:49 Uhr von Boehrsi
Annotation Processing in Android Studio aktivieren Image Annotation Processing in Android Studio aktivieren Image

Android Studio ist die erste Wahl für Android Entwickler und Annotation Processing ist eine Funktion auf die ebenfalls viele setzen. Dies ist generell kein Problem, doch unter Android Studio kann es zu nervigen Meldungen kommen, sobald man z.B. das Lombok Plugin nutzt. Besagte Nachtrichten weisen dann daraufhin, dass man Annotation Processing aktivieren müsse damit Lombok funktioniert. Das Problem ist, das Setting ist nicht wie in IntelliJ direkt verfügbar. Ihr könnt unter File / Other Settings / Default Settings / Build, Execution, Deployment / Compiler / Annotation Processors den Standard für folgende Projekte einstellen, doch in aktuellen Projekten wird die Meldung weiterhin erscheinen. Welche nebenbei erwähnt falsch ist, denn auch wenn diese Funktion nicht explizit in Android Studio aktiviert ist, funktioniert sie.

Weiterlesen…

Related Links
Bildquelle: boehrsi.de

Humble Book Bundle: Mobile App Development by Packt

event Erstellt am Mi. 31.01.18 - 10:00 Uhr von Boehrsi
Humble Book Bundle: Mobile App Development by Packt Image Humble Book Bundle: Mobile App Development by Packt Image

Ich schreibe recht selten über die Humble Book Bundles, da sie sehr häufig nicht meinen favorisierten Thematiken entsprechen. Doch das aktuelle Bundle passt perfekt zu mir und meinem Blog. Aus diesem Grund schlage ich vielleicht sogar zu. Das Bundle hört auf den Namen Humble Book Bundle: Mobile App Development by Packt und bietet genau das. Diverse Bücher zum Thema App Entwicklung. Android und iOS werden bearbeitet, inklusive der IDEs und auch Kotlin und Swift sind ein Thema. Dazu gibt es noch einiges zu Cross Plattform Entwicklung und React Native. Über 20 Bücher gibt es für maximal 15 Dollar, wer weniger bezahlen will kann aber auch eine darunter liegende Stufe wählen. Schaut auf jeden Fall mal rein wenn euch das Thema ebenfalls interessiert, noch ca. zwölf Tage verbleiben. Alle Humble Bundle Links sind Affiliate- / Partner-Links die meinen Blog unterstützten.

Related Links
Bildquelle: humblebundle.com

Gitea - Erfolgreiche Migration und mein Setup

event Erstellt am Fr. 19.01.18 - 10:00 Uhr von Boehrsi
Gitea - Erfolgreiche Migration und mein Setup Image Gitea - Erfolgreiche Migration und mein Setup Image

Wie bereits angekündigt war es mein Plan komplett auf Gitea zu migrieren, von zuvor Gitlist. Dies habe ich nun getan und ich bin wirklich zufrieden. Es gab wenig zu tun, allem voran weil die Installation aus dem herunterladen einer Binary besteht. Der Rest der Einrichtung erfolgt dann über das Webinterface, was sogar für die Migration der bereits auf dem Server befindlichen Repositories gilt. Sehr praktisch und einfach, lediglich ein paar manuelle Schritte musste ich durchführen.

Weiterlesen…

Related Links
Bildquelle: gitea.io