Boehrsi.de - Blog and Community

Boehrsi.de Header Image

Empfohlen in Linux

Weitere Kategorien

Blog Beiträge

Gitea - Erfolgreiche Migration und mein Setup

event Erstellt am Fr. 19.01.18 - 10:00 Uhr von Boehrsi
Gitea - Erfolgreiche Migration und mein Setup Image Gitea - Erfolgreiche Migration und mein Setup Image

Wie bereits angekündigt war es mein Plan komplett auf Gitea zu migrieren, von zuvor Gitlist. Dies habe ich nun getan und ich bin wirklich zufrieden. Es gab wenig zu tun, allem voran weil die Installation aus dem herunterladen einer Binary besteht. Der Rest der Einrichtung erfolgt dann über das Webinterface, was sogar für die Migration der bereits auf dem Server befindlichen Repositories gilt. Sehr praktisch und einfach, lediglich ein paar manuelle Schritte musste ich durchführen.

Weiterlesen…

Related Links
Bildquelle: gitea.io

Angriffe auf die CPU - Meltdown und Spectre

event Erstellt am Do. 04.01.18 - 18:25 Uhr von Boehrsi
Angriffe auf die CPU - Meltdown und Spectre Image Angriffe auf die CPU - Meltdown und Spectre Image

Sicherheit in der IT ist ein schwieriges Thema. Doch meistens ist es nur eine Frage des Aufwands, Geldes und Engagements, um Systeme zumindest den Umständen entsprechend sicher zu gestalten. Der Grund dafür ist, dass die meisten Angriffe von Software ausgeführt werden. Gegen diese gibt es entsprechende Antiviren-Programme oder tieferliegende Verteidigungsebenen direkt vom Betriebssystem und der Hardware. Doch aktuell gibt es ein wesentlich schwerwiegenderes Problem. Es geht um angreifbare Hardware, konkret die CPU und betroffen sind quasi alle Intel CPUs seit 1995 und auch AMD Prozessoren scheinen vor einer der gefundenen Lücke (Spectre) nicht sicher zu sein. Wobei hier gesagt werden muss, dass vieles noch nicht zu 100 Prozent klar zu sein scheint, man sollte das Thema also in den nächsten Wochen im Auge behalten.

Weiterlesen…

Related Links
Bildquelle: meltdownattack.com

Dovecot und Postfix mit Let’s Encrypt absichern

event Erstellt am So. 23.07.17 - 16:00 Uhr von Boehrsi
Dovecot und Postfix mit Let’s Encrypt absichern Image Dovecot und Postfix mit Let’s Encrypt absichern Image

Solltet ihr auf eurem Server bereits ein Let’s Encrypt Zertifikat für eure Website haben und ihr wollt zusätzlich auch euren Mailserver mit diesem absichern, dann solltet ihr weiterlesen. Denn mit nur wenigen Schritten ist dies machbar. Ich gehe dabei davon aus das ihr bereits ein Zertifikat am Start habt. Ich selber nutze ein Let’s Encrypt Zertifikat via Plesk Plugin und konnte deswegen mit wenig Aufwand selbiges aktivieren. Es wird dabei automatisch verlängert und im Prinzip muss ich mich um quasi nichts kümmern. Doch im Allgemeinen ist es egal wie ihr das Zertifikat bekommt. Die Hauptsache ist, dass ihr irgendwie den Pfad des Zertifikats herausbekommt. Solltet ihr diese Anforderungen erfüllen und zusätzlich auf Dovecot und Postfix unter Ubuntu setzen, schaut einfach in den unteren Teil der News, denn der Aufwand ist erfreulich minimal.

Weiterlesen…

Related Links
Bildquelle: letsencrypt.org

Shell Typos mit The Fuck umgehen

event Erstellt am Do. 29.12.16 - 11:39 Uhr von Boehrsi
Shell Typos mit The Fuck umgehen Image Shell Typos mit The Fuck umgehen Image

Wer in der Shell unterwegs ist vertippt sich von Zeit zu Zeit. Das ist manchmal kein Problem und manchmal muss man dadurch wirklich viel unnötig neu eingeben. Dafür gibt es das Tool The Fuck, es erlaubt euch nach dem vertippen durch die einfache Eingabe von "fuck" einen automatisch korrigierten Befehl erneut abzusetzen. Falls mehrere zur Auswahl stehen kann man mit den Pfeiltasten navigieren. Nicht alle Befehle sind verfügbar, aber gerade git oder ein vergessenes sudo ist z.B. mit abgedeckt, was mir sehr hilft. Falls auch ihr die Shell mögt, aber eure Typos nicht, schaut euch das Tool einfach mal an. Die komplette Liste der korrigierbaren Befehle gibt es auf der Website des Tools. Zudem könnt ihr übrigens eigene Regeln definieren.

Related Links
Bildquelle: github.com

Humble Unix Book Bundle

event Erstellt am Di. 29.11.16 - 09:00 Uhr von Boehrsi
Humble Unix Book Bundle Image Humble Unix Book Bundle Image

Eigentlich schreibe ich recht selten über die Humble Book Bundles, da sie häufig außerhalb meines Interessenbereichs liegen, doch das ist dieses Mal anders. Denn falls ihr, genau wie ich es tue, Kontakt zu Linux habt, egal ob Server oder Desktop, solltet ihr euch das Bundle auf jeden Fall mal ansehen. Es gibt diverse Linux Bücher zu Themen rund um die Shell, Emacs, Vi, Vim, TCP/IP, DNS und allgemein Netzwerk-Themen. Eine bunte Auswahl von O'Reilly Büchern, die euch sicherlich auch in Zeiten von online Dokumentationen und Google hier und dort eine Hilfe sein können. Und sei es tatsächlich als Abend-Lektüre vor dem schlafen gehen. Hingewiesen wurde ich auf das Bundle von Michael, danke dafür. Die erste Stufe mit fünf Büchern gibt es übrigens für unter einen Euro. Die nächsten Stufen sind ca. 7,50 Euro und ca. 14 Euro. Also nicht einmal einen Euro pro Buch falls ihr euch das höchste Level holt. Die Aktion läuft noch ca. acht Tage.

Related Links
Bildquelle: humblebundle.com

Microsoft tritt Linux-Foundation bei

event Erstellt am Do. 17.11.16 - 18:37 Uhr von Boehrsi
Microsoft tritt Linux-Foundation bei Image Microsoft tritt Linux-Foundation bei Image

Interessante Dinge geschehen im Jahre 2016, erst einigt sich die GEMA mit Youtube und nun ist auch noch Microsoft der Linux-Foundation beigetreten. Letzteres klingt erst einmal komisch, ist es aber eigentlich gar nicht mehr so wirklich, wenn man die letzten Entwicklungen des Konzerns aus Redmond betrachtet. Denn nicht nur das man verschiedene eigene Software-Komponenten nun als Open Source Software zur Verfügung stellt, auch die Unterstützung von fremden Projekten nahm immer mehr zu. Allgemein ist die Entwicklung von Microsoft über die letzten Jahre beachtlich gewesen und das meiner Meinung nach hin zum Positiven. Man steigt übrigens gleich als Platinum Mitglied ein, was bedeutet man unterstützt die Linux-Foundation mit einem höheren Betrag. Zusätzlich gehen wohl auch Entwickler Ressourcen einher mit diesem Beitritt. Ich bin gespannt was sich daraus ergibt und hoffe beide "Communities" sind offen für diese Zusammenarbeit.

Related Links

PiBakery - Einfache initiale Raspberry Pi Konfiguration

event Erstellt am So. 11.09.16 - 10:53 Uhr von Boehrsi
PiBakery - Einfache initiale Raspberry Pi Konfiguration Image PiBakery - Einfache initiale Raspberry Pi Konfiguration Image

Die initiale Raspberry Pi Konfiguration kann mitunter schon einmal etwas dauern. Denn man installiert von seinem Hostsystem aus ein nacktes Image auf die SD Karte, packt diese in den Pi und beginnt mit der Einrichtung. Dabei ist es egal ob man nur Netzwerk Einstellungen einrichten will oder ob man eine grafische Oberfläche brauch, all dies kostest Zeit. Ist man nun ein häufiger Bastler, aber die tiefer gehenden Linux Kenntnisse sind noch nicht so gefestigt, so kann dies auch immer wieder einen Moment dauern. Dagegen soll das PiBakery helfen, denn es bringt eine Art Baustein Konfiguration, für simple aber häufig benötigte Dinge und packt diese direkt ins SD Karten Image. Zusätzlich ist alles Open Source und liegt auf GitHub, sodass vielleicht auch bald weitere Bausteine von der Community erstellt werden. Meiner Meinung nach ein sehr schönes Projekt, welches man sich als Raspberry Pi Nutzer einfach mal ansehen sollte, auf der anderen Seite ist es natürlich aber auch immer gut das System welches man kennt auch tiefer gehend zu verstehen.

Related Links
Bildquelle: pibakery.org

Programm zum Ubuntu Launcher hinzufügen

event Erstellt am Mo. 05.09.16 - 22:39 Uhr von Boehrsi
Programm zum Ubuntu Launcher hinzufügen Image Programm zum Ubuntu Launcher hinzufügen Image

Auf der Arbeit nutze ich Ubuntu in der aktuellen LTS Version (16.04) und für die Entwicklung benötige ich diverse Tools und Programme. Diese möchte ich gerne über den integrierten Launcher starten können. Viele Programme fügen sich bei der Installation automatisch hinzu, doch einige leider nicht. Dazu gehört z.B. Eclipse und dies ist bei der täglichen Nutzung etwas störend. Ich kann natürlich Verknüpfungen an anderen Stellen ablegen und Eclipse so z.B. über die Seitenleiste starten, doch dies ist häufig nicht so komfortabel wie ich es gerne hätte. Doch zum Glück hilft das Internet bei quasi allen Problemen und vor allem im Bezug auf Ubuntu gibt es eine große Community mit vielen Tipps und Tricks. Für das genannte Problem reicht es eine Datei zu erstellen und die Schritte im unteren Teil der News zu befolgen. Mit ein paar Anpassungen kann man im Prinzip jedes Programm auf diese Art in den Launcher bringen.

Weiterlesen…

Related Links
Bildquelle: ubuntu.com

Linux Shell Workflow optimieren

event Erstellt am Di. 16.08.16 - 21:41 Uhr von Boehrsi
Linux Shell Workflow optimieren Image Linux Shell Workflow optimieren Image

Ich arbeite öfters unter Linux (konkret Ubuntu) und dort nutzt man natürlich umfangreich die Shell. Dementsprechend haben die meisten wohl bereits einen Workflow gefunden und ähnlich ging es auch mir. Doch da man nie auslernt habe ich mir gedacht ich könnte meinen etwas optimieren. Dabei konnte mir ein erfahrener Kollege auf der Arbeit helfen, danke dafür an Michael. Dadurch konnte ich ein paar neue und extrem hilfreiche Dinge zur Optimierung meiner Shell einbauen. Konkret geht es um das Durchsuchen der Historie, aber nachdem man bereits einen Teil des Befehls eingegeben hat. Somit schränkt man die Suche durch die in der Vergangenheit eingegebenen Befehle ein und kann so extrem schnell konkrete Befehle erneut ausführen. Ein weiterer Punkt ist die Groß-/Kleinschreibung und die dortige Erkennung der Autovervollständigung. Hier kann man einstellen das beides erkannt wird, was ebenfalls in diversen Situationen hilfreich sein kann. Wie ihr diese Dinge umsetzen könnt findet ihr im unteren Teil der News.

Weiterlesen…

Bildquelle: boehrsi.de

Ransomware - Viren der heutigen Zeit

event Erstellt am Di. 28.06.16 - 13:00 Uhr von Boehrsi
Ransomware - Viren der heutigen Zeit Image Ransomware - Viren der heutigen Zeit Image

Niemand mag Viren und doch kennen wir sie alle: Trojaner, Scareware, Root Kits und was es nicht noch alles gibt. Doch in den letzten Jahren macht sich eine Art der Viren auf den Weg allen anderen den Rang abzulaufen. Es handelt sich um Ransomware, also unerwünschte Software die euren Computer befällt und Daten mittels guten kryptografischen Funktionen verschlüsselt. Ihr erhaltet eure Daten meistens durch Zahlung einer Summe X, häufig im niedrigen hunderter Bereich, zurück und könnt sie wieder nutzen. Die meisten schalten nach der Zahlung die Daten wirklich wieder frei, denn so motivieren sie andere Betroffene natürlich auch die Zahlung durchzuführen. Man merkt hier es geht nicht mehr um das Zerstören von Daten oder das eigentliche stören von Systemen, ähnlich wie bei DDos Attacken mit einer verbundenen Erpressung geht es hier nur ums Geld. Der Virenmarkt kommerzialisiert sich immer mehr und quasi jeder von uns kennt jemanden oder war sogar schon einmal betroffen, wenn es um das Thema Ransomware geht. Die Verbreitungswege sind vielfältig, wie es schon immer der Fall bei Viren war. Doch mit immer mehr Dingen die man im Internet tut, wird auch die Gefahr größer und dies nicht nur für den PC oder Laptop, auch Smartphones sind betroffen. Nebenbei sind auch Mac und Linux in diesem Bereich keine Ausnahme mehr, auch wenn die Zahl der Angriffe und Zahl der Betroffenen natürlich massiv niedriger ist. Selbiges gilt aber halt auch für die absolute Zahl der privaten Nutzer. Doch was soll man tun? Grundsätzlich gelten die normalen Tipps, die man bezüglich allen Viren gibt.

Weiterlesen…

Bildquelle: bsi.bund.de