Boehrsi.de - Blog and Community

Boehrsi.de Header Image

Blogpost

Steam Link Test - Teil 1 auspacken und aufbauen

Steam Link Test - Teil 1 auspacken und aufbauen Image Steam Link Test - Teil 1 auspacken und aufbauen Image

Steam Link ist ein Stück Hardware, welches ich mir schon lange gewünscht habe. Denn Spiele vom PC direkt ins Wohnzimmer zu bekommen, war das letzte was mir zu meinem Wohnzimmer-Setup noch fehlte. Nachdem Valve dann mit einer entsprechenden Lösung um die Ecke kam und diese dann auch noch preislich in einem sehr guten Bereich lag (etwas mehr als 50 Euro), musste ich einfach zuschlagen. Weihnachten bot sich an und somit bin ich nun seit einiger Zeit fröhlicher Steam Link + Steam Controller Besitzer. Zu diesen Produkten werde ich in der nächsten Zeit ein etwas umfangreiches und in mehrere Teile aufgeteiltes Review online stellen. Ich gehe dabei auf diverse Dinge ein, die für mich relevant sind. Solltet auch ihr Fragen haben, bringe ich diese aber natürlich auch gerne ein. Heute beginne ich mit ein paar Bildern, dem ersten Aufbauen und dem allerersten Eindruck. Falls ihr interessiert seid, lest einfach im unteren Teil der News weiter.

Verpackung und Lieferumfang:
Sowohl der Controller, wie auch die Steam Link, kommen in einer hochwertigen dunklen Verpackung. Selbige macht einiges her und hält die enthaltene Hardware sicher und gut verpackt. Beim auspacken merkt man, dass hier etwas Gehirnschmalz investiert wurde.
Der Controller kommt mit zwei Batterien und einem USB Dongle, zur Verbindung mit dem PC oder eurer Steam Link. Die Steam Link wird mit einem Netzteil + diversen Adapter für die verschiedenen Länder geliefert. Zusätzlich ist ein HDMI und ein Netzwerkkabel dabei, sodass der Anschluss leicht von statten geht. Der Umfang gefällt mir gut, lediglich das ca. einen Meter lange Netzwerkkabel hätte ruhig 1,5 oder 2 Meter lang sein dürfen. Dies hätte mir etwas Bastelei erspart.

Steam Controller Anschluss:
Ich habe den Controller sowohl am PC, wie auch an meiner Steam Link ausprobiert und alles lief absolut problemlos. Dongle an das jeweilige Gerät anstecken und kurz warten, schon geht alles ohne weitere Aktionen. Im PC Bereich gelten diese Äußerungen für einen Rechner mit Windows 10 + neuste Patches. An meinem PC konnte ich mit dem Controller übrigens auch ganz normal unter Windows die Mauseingaben steuern. Da der Controller dafür unter anderem entwickelt wurde, funktioniert dies wirklich gut. Doch dazu beim späteren ausführlichen Test mehr. Beim ersten Verbinden wurde ich gefragt, ob ich den Controller an meinen Steam Account binden will, was ich bejahte. Dadurch werden nun Einstellungen und meine Konfigurationen in meinem Steam-Profil gespeichert, was meiner Meinung nach extrem praktisch ist.

Steam Link Anschluss:
Steam Link wird mit dem Netzwerk und dem TV via HDMI verbunden. Schließt man nun das Stromkabel an, begrüßt Steam Link einen direkt mit einem automatischen Update und startet danach neu. Sofern ihr gerade keinen Controller angeschlossen, bzw. angemeldet habt, werdet ihr nun aufgefordert diesen zu verbinden. Direkt danach wird das Netzwerk nach aktiven Steam-Sitzungen durchsucht. Sobald ihr die jeweilige Sitzung wählt, muss auf dem Quell-PC noch ein vierstelliger Code zur Bestätigung eingegeben werden. Nach diesem extrem schnellen Setup seid ihr bereit zu starten und seht direkt das Steam Fenster. Die Bestätigung des Steam-Buttons, auf eurem Steam Controller, startet Steam Big Picture, was die Navigation via Controller massiv verbessert.

Der erste Eindruck
Abschließen möchte ich diesen Beitrag mit einer Zusammenfassung meines ersten Eindrucks, welcher äußerst positiv ist. Die Hardware ist schlicht, macht aber einiges her und vor allem der Controller zeigt, dass man etwas neues schaffen will. Wie gut dies auf Dauer funktioniert, werden hoffentlich meine folgenden Tests zeigen, doch aktuell bin ich begeistert. Der Aufbau und Anschluss ist quasi Narrensicher und geht extrem schnell. Man kann quasi innerhalb von wenigen Minuten starten. Ein erster schneller Start offenbarte mir keine Input-Lags o.ä., dafür aber ein doch sehr ungewohntes Gefühl im Controller-Bereich. Hier werde ich mich definitiv noch etwas umgewöhnen müssen. Doch ich denke danach wird der Controller extrem gut funktionieren. Bis dato bin ich zufrieden und ob dies so bleibt werden meine folgenden tiefer gehenden Tests zeigen.

Teil der Sammlung
Related Links
Bildquelle: boehrsi.de

Abonnieren oder teilen

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen