Boehrsi.de - Blog and Community

Boehrsi.de Header Image

Blogpost

Google I/O 2018 - Teil 2 - Android P

Google I/O 2018 - Teil 2 - Android P Image Google I/O 2018 - Teil 2 - Android P Image

Wie angekündigt kommt hier nun der zweite Teil zum Thema Google I/O 2018. Heute geht es ganz oberflächlich um Android P. Tiefergehend wird es in der nächsten Zeit werden, wenn ich die Zeit hatte mir die diversen Android Sessions anzusehen. Grundsätzlich gab es drei große Themenbereiche für Android P. Intelligence, Simplicity und Digital Wellbeing werden diese genannt. Zum Namen der neuen Version gab es wie gewohnt übrigens noch nichts, wobei meine vorhersage Popcorn lauten würde.

Im Bereich Intelligence geht es vor allem um AI und die Nutzung von dieser auf dem Smartphone, zur Verbesserung von selbigem. Dadurch sollen Funktionen wie Adaptive Battery Saving und Adaptive Brightness möglich werden. Hierdurch soll der Akku länger halten und die Smartphone-Nutzung soll z.B. abends angenehmer werden. Im Großen und Ganzen wird euer Smartphone versuchen basierend auf eurer Nutzung zu lernen und sich selbst zu optimieren.
Der eine oder andere kennt vermutlich bereits die relativen smarten App-Vorschläge im Launcher zu bestimmten Zeitpunkten oder an bestimmten Orten, diese werden mit Predictive App Actions um vorgeschlagene Aktionen erweitert. Zusätzlich werden Slices sehr interessant werden. Diese Funktion ermöglicht es kleinere Teile einer App, inklusive der UI und Logik, z.B. direkt in der Suche einzubinden. Abschließend sollte ML Kit via Firebase erwähnt werden, denn dadurch kann im Prinzip jeder Machine Learning Funktionen auf euren Androiden bringen.

Weiter geht es mit Simplicity, ein Bereich der vielleicht nicht so wichtig erscheint, dies aber gerade auf mobilen Geräten ist. Hier wird die Navigation von diversen Buttons befreit, welche durch eingängige Gesten ersetzt werden. Darüber hinaus wird die Kontrolle für die Lautstärke überarbeitet und die Hardware-Knöpfe ändern nun standardmäßig die Lautstärke von Multimedia-Inhalten, etwas was sich vermutlich einige schon länger wünschen. Die Rotation kann in Zukunft direkt über einen Button geregelt werden, sodass unnötiges hin und her durch automatisches drehen der Vergangenheit angehören sollte. Weiterhin folgen natürlich diverse Optimierungen an allen Ecken und Kanten, welche man sich aber in Detail ansehen sollte.

Der letzte Bereich überrasche mich etwas, macht aber extrem viel Sinn. Digital Wellbeing soll euch helfen euer Smartphone effektiv zu nutzen, aber nicht in ihm zu versinken. Spannend das Google ein solches Thema aufgreift, denn schließlich lebt der Konzern unter anderem davon, dass die Nutzer ihre Smartphone ausgiebig nutzen. Ich finde es wie gesagt allerdings sehr gut und freue mich vor allem auf das Dashboard. Diese neue Funktion wird euch die Nutzung von Apps aufzeigen und diverse weitere hilfreiche Informationen kundtun. Dadurch sollt ihr besser erfassen können wie lange ihr wirklich an eurem Phone aktiv ward. Solltet ihr dabei merken, dass es vielleicht etwas weniger App XY sein sollte, könnt ihr mit Apptime Limits festlegen. Die neue Shush und Wind Down Funktion hilft darüber hinaus sein Phone mal wirklich bei Seite zu legen. Sofern ihr das Gerät umdreht wird es direkt in den DND Modus gestellt. Für wichtige Personen könnt ihr hier allerdings Ausnahmen definieren. Das war wie gesagt nur eine sehr grobe Übersicht und weitere Informationen, vor allem mit dem Fokus auf die App-Entwicklung, werden noch folgen. Falls euch konkrete Fragen einfallen, meldet euch gerne in den Kommentaren.

Related Links
Bildquelle: google.de

Abonnieren oder teilen

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen