Boehrsi.de - IT und Gaming Blog

Jetpack / AndroidX Library Updates im Auge behalten

Erstellt am event Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Jetpack / AndroidX Library Updates im Auge behalten Bild

Falls ihr in der Android Developer Welt unterwegs seid, habt ihr sicherlich schon mit Jetpack / AndroidX Libraries open_in_new gearbeitet. Selbige bieten eine Vielzahl von wichtigen Kernfunktionen, sind dabei meist abwärtskompatibel und werden sehr aktiv von Google selbst gepflegt. Doch eben diese häufigen Updates sorgen auch dafür, dass man als Entwickler kontinuierlich ein Auge auf die genutzten Versionen haben muss.
In diesem Kontext bietet Google eine schöne Übersichtsseite, welche Informationen zu den verschiedenen Release Channels und den aktuell genutzten Versionen bietet. Außerdem gibt es pro Channel Release News. Selbige können auch via RSS Feed abonniert werden, sodass ihr immer auf dem neusten Stand seid. Auch wenn man gerne sagt “Never change a running system”, sind Updates im Bereich der Jetpack / AndroidX meiner Meinung nach eine Ausnahme. Durch ihre agile Entwicklung werden oft Schritt für Schritt neue Features eingebaut oder kleinere Probleme behoben. Diese Updates landen schnell in den verschiedenen Release Channels und die Nutzung besagter Updates kann einem das Leben durchaus leichter machen. Insofern ist meine Empfehlung alle Updates im Auge zu behalten und gegebenenfalls die Release Notes zu checken, ob es sich lohnt das Update kurzfristig zu integrieren.
Bezüglich der Release Channels kann ich übrigens noch anmerken das man auch mal eine Beta oder sogar Alpha Version testen kann. Bei Google sind derartige Versionen meist wesentlich stabiler als man es vielleicht gewohnt ist. Mitunter liegt dies wohl daran, dass Google ihre Libraries und das dazugehörige Tooling meist intern schon aktiv verwendet und somit testet, bevor es überhaupt die Außenwelt erreicht.

Related Links

Flutter in Production mit Tessa - Reit-Assistent

Erstellt am event Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Flutter in Production mit Tessa - Reit-Assistent Bild

Ich arbeite gerne mit Flutter, migrierte meine internen Java & Android Projekte und schreibe quasi täglich die eine oder andere Zeile Code. Doch ist Flutter auch was für den echten produktiven Einsatz? Diese Frage kann ich seit kurzem nun auch offiziell mit einem klar ja beantworten. Grund dafür ist meine erste Flutter App im Google Play Store (Tessa - Reit-Assistent open_in_new), welche durchaus umfangreich geworden ist und mit Dart und Flutter als Basis sehr gut funktioniert.
Der Kontext ist mit einer Companion App für Pferdebesitzer eher außerhalb meiner Kernkompetenzen, aber genau dies zeigt mir noch mehr das man mit Flutter Apps entwickeln kann, die den eigenen Wünschen oder den Wünschen eines Auftraggebers entsprechen. Grund für das Thema der App ist meine Frau, welche mit dem Reiten ein Hobby gefunden hat, welches durchaus komplex sein kann.

Related Links

Google Play Service Fee - 15 Prozent Programm nicht vergessen

Erstellt am event Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Google Play Service Fee - 15 Prozent Programm nicht vergessen Bild

Sofern ihr bei Google Play Apps anbietet, welche auch Einnahmen generieren sollen, solltet ihr euch für das 15 Prozent Programm eintragen. Auch wenn es diverse Hinweise gab, auch ich möchte nochmal darauf hinweisen, denn ich weiß selber wie vergesslich ich bin und vielleicht geht es euch da draußen ja auch manchmal so.
Es geht darum das Google die Google Play Service Fee auf 15% für die erste Million (USD) reduziert. Allerdings müsst ihr euch dafür anmelden. Ansonsten zahlt ihr weiterhin 30% auf alle Einnahmen. Falls ihr von besagten Änderungen profitieren könnt und wollt, folgt einfach den Related Links. Die Anleitung besteht aus nur wenigen Schritten und schon seid ihr dabei.

Related Links

Google I/O - Interessantes für Android Entwickler

Erstellt am event Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Google I/O - Interessantes für Android Entwickler Bild

Die Google I/O ist bereits ein paar Tage vorbei und nun kam ich endlich auch dazu die eine oder andere Session anzuschauen. Im Bezug auf Android möchte ich euch ein paar relevante Videos ans Herz legen. Sofern ihr in den Android Welt unterwegs seid und die Chance habt auf aktuelle Dinge setzen zu können, dürfte die eine oder andere neue Funktionalität sicherlich spannend für euch sein.

Related Links

Google I/O startet heute

Erstellt am event Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Google I/O startet heute Bild

In nicht einmal einer Stunde ist es soweit und die diesjährige Google I/O öffnet digital ihre Pforten. Es wird wie gewohnt neues zu Google Software, wie z.B. Android und Flutter, geben, aber vermutlich auch Informationen zu neuer Hardware, z.B. in Form von neuen Pixel Geräten.
Ich bin gespannt welche Änderungen es im Android und Flutter Bereich gibt, denn sowohl als Nutzer, wie auch als Entwickler habe ich mit beiden Bereichen täglich zu tun. Als Nutzer bin ich außerdem auf Informationen zu neuen Pixel Geräten gespannt, denn ich überlege aktuell mein etwas betagtes Handy zu erneuern und Pixel Geräte zu realistischen Preisen wären da auf jeden Fall eine Option.
Im Rahmen der I/O gibt es diverse Aktionen und Aktivitäten, welche ihr auf der offiziellen Webseite findet. Den Link findet ihr in den Related Links. Den Live Stream der Keynote habe ich im unteren Teil der News für euch eingebunden.

Related Links

Android Studio 4.2

Erstellt am event Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Android Studio 4.2 Bild

Eines meiner wichtigsten täglichen Werkzeuge bei der Software Entwicklung ist Android Studio. Aus diesem Grund sind Updates für selbiges immer durchaus relevant für mich. Vor etwas mehr als einer Woche erschien das Update auf Version 4.2, welche durchaus einige interessante Dinge mit sich bringt.
Grundlegend wurde die Basis auf IntelliJ IDEA Community Edition 2020.2 aktualisiert. Im Bereich der Unterstützung von konkreten Android Funktionen ist es nun möglich Safe Args open_in_new mit Autovervollständigung und Code Navigation zu nutzen. Der New Project Wizard und Module Wizard wurde außerdem überarbeitet und soll Neueinsteigern das Leben einfacher machen.
Der Database Inspector erlaubt euch nun auch eine Datenbank zu inspizieren selbst wenn der dazugehörige Prozess bereits verschwunden ist. Außerdem gibt es nicht nur ein neues Gradle Plugin, sondern auch einen Migrationsassistenten, um Gradle Updates durchzuführen.
Die Apply Changes Funktion open_in_new wurde darüber hinaus weiter verbessert, wodurch selbige nun auch bei Änderungen an den Ressourcen nutzbar ist. Zusätzlich ist es nun generell möglich Änderungen auf mehrere Geräte gleichzeitig auszuliefern. Abschließend sei noch zu erwähnen, dass es weitere Verbesserungen am Profiler gab, welcher z.B. die Auslastung von CPU und RAM überwacht. Die obligatorischen Bugfixes sind natürlich auch enthalten. Alle weiteren Informationen findet ihr in den Related Links. Im unteren Teil der News gibt es außerdem das Vorstellungsvideo zur neuen Version.
Ich selbst nutze die neue Version seit dem Release und konnte bis dato keine Probleme feststellen. Sowohl alte, wie auch neue Android und Flutter Projekte laufen ohne Probleme und ohne Anpassungen am Code oder Gradle.

Related Links

App Abstürze durch Android WebView

Erstellt am event Uhr von account_circle Boehrsi in label Hardware & Software
App Abstürze durch Android WebView Bild

Wie ich gerade von einem Kumpel erfuhr, dessen Wecker App plötzlich abstürzte, scheint es gerade Probleme mit einer älteren Version der Android WebView zu geben. Ein Update ist bereits im Playstore verfügbar, welches das Problem behebt. Auch bei mir gab es seit gestern mysteriöse Abstürze und selbige wurden durch das WebView Update behoben.
Die WebView ist eine durchaus hilfreiche Systemkomponente, die es Android-Entwicklern erlaubt Webinhalte direkt in der eigenen App anzuzeigen. Und auch wenn ein derartiger Bug natürlich extrem störend ist und verhindert werden sollte, so machen wir alle mal Fehler, auch die Softwareentwickler bei Google. Das Update selbst wurde schnell zur Verfügung gestellt, sodass zumindest die Auswirkungen des Problems minimiert werden.

Related Links

Android Studio 4.1

Erstellt am event Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Android Studio 4.1 Bild

Auch wenn der Release bereits mehr als einen Monat zurückliegt, ich kenne einige Entwickler die Aufgrund von eventuellen Problemen nach Updates relativ lange mit der Aktualisierung warten. Aus diesem Grund hier das etwas verspätete Update zum Release von Android Studio 4.1.
Nachdem in den letzten Releases viel optimiert und stabiler gemacht wurde, gibt es nun vor allem wieder neue und sehr praktische Features. Den Anfang macht der Database Inspector open_in_new, welcher es euch ohne Zusatztools erlaubt Datenbanken auf euren Geräten zu debuggen. Änderungen werden dabei sogar direkt in der App sichtbar. Weiter geht es mit einem Feature welches mir persönlich einiges bringt, denn man kann den Emulator nun direkt ins Android Studio Hauptfenster integrieren. Entsprechend spart man sich das herumschieben.

Related Links

Jetpack Compose Alpha erschienen

Erstellt am event Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Jetpack Compose Alpha erschienen Bild

Falls ihr Android Apps entwickelt und gerne etwas agiler und effektiver beim Erstellen des User Interfaces wärt, schaut euch doch mal Jetpack Compose an. Die Jetpack Komponenten sind seit einiger Zeit die große neue Basis für moderne Konzepte im Android-Kosmos. In diesem Bereich wurde vor ca. zwei Wochen nun die erste Alpha der Jetpack Compose Bibliothek veröffentlicht.
Jetpack Compose bietet Entwicklern die Möglichkeit nativ und direkt im Kotlin Code UIs zu entwickeln. Keine XML Dateien mehr, kein Mapping, Data Bindung oder ähnliches. Auch wenn Jetpack Compose aktuell nur als Alpha verfügbar ist, für Entwickler dürfte es interessant sein eine UI im Code beschreiben zu können und das System abhängig vom Zustand alles automatisiert zusammenbauen zu lassen.
Um sich das Ganze etwas näher anzusehen gibt es einiges Codelabs und Sample Apps. Diese und auch der Link zum benötigten Setup (aktuell werden Canary Builds von Android Studio benötigt) findet ihr in den Related Links.
Ich finde den Ansatz sehr gut, da ich durch Flutter ähnliche Ideen gewohnt bin und aktuell sehr gut mit selbigen klar komme. Ich bin gespannt ab wann die Jetpack Compose API komplett stabil sein wird und wie gut das Ganze im Alltag funktionieren wird. Ich werde mir das Ganze auf jeden Fall aktiv weiter ansehen.

Related Links

Material Design Blog geht live

Erstellt am event Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Material Design Blog geht live Bild

Material Design war schon öfters Thema hier im Blog und auch heute ist es mal wieder soweit. Denn auch wenn es eine Dokumentation zum Thema gibt und zusätzlich Informationen via z.B. Twitter, gab es keinen offiziellen Kanal für ausführlichere Dinge.
Hin und wieder wurde im Android Kontext berichtet, allerdings nicht über Material Design im Großen und Ganzen. Dies ändert sich nun, denn der Material Design Blog ist live gegangen. Ihr findet den Link in den Related Links.
Der Blog soll generelle Ideen, Konzepte und Material Design im Allgemeinen weiter beleuchten, sowie interessante Dinge zum Thema zusammentragen und weiterleiten. Sofern ihr also im Android, Flutter oder Web-Bereich unterwegs seid und euch Material Design als Konzept interessiert, ist dieser Ort vielleicht ein guter Punkt zum Vorbeischauen.

Related Links
format_list_numbered  Seite 1 Nächste navigate_next