Boehrsi.de - IT und Gaming Blog

Boehrsi.de Version 8.2 - Dark-Mode und Design Update

Erstellt am event 07.05.2019 - 09:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Boehrsi.de Version 8.2 - Dark-Mode und Design Update Bild

Dem häufigeren Besucher ist es vielleicht schon aufgefallen, es gab ein kleines Design Update. Dieses bringt die Version meiner Website auf 8.2 und ist seit gestern Abend aktiv. Geänderte Hauptfarben, ein angepasster Header und Footer, sowie Anpassungen an den einzelnen Cards, welche den Content der Seite beinhalten, stellen die Basis für die Änderungen da. Ergänzt wird das Ganze durch leichte Abrundungen bei allen Bildern, diverse kleine Fehlerbehebungen und Optimierungen der Lesbarkeit.
Ein wirklich neues Feature ist der Dark-Mode (nutzbar durch das Sonne- / Mond-Symbol in der Navigation), welchen ich persönlich sehr mag und z.B. bei diversen Tools und auch Webseiten nutze. Unter anderem Twitter nutze ich nur im Dark-Mode. Das Ganze ist relativ simple implementiert und durch meinen Wechsel von CSS zu SCSS war der Aufwand sogar noch etwas geringer. Gespeichert wird euer Setting im Local Storage open_in_new eures Browsers, wodurch es an selbigen gebunden ist. Es wird nicht weiter an meinen Server weitergeleitet. Lediglich etwas JavaScript wird beim Laden der Seite bei euch lokal ausgeführt und prüft ob ihr den Dark-Mode aktiviert habt. Falls ja ändert es entsprechend eine CSS Klasse und ansonsten passiert einfach nichts. Inspiriert wurde ich zum genannten Vorgehen durch diesen Blogbeitrag auf flaviocopes.com open_in_new (englisch).
Ich hoffe die Änderungen kommen gut an und vielleicht findet der eine oder andere sogar gefallen am Dark-Mode. Über Feedback freue ich mich wie immer sehr. Selbiges darf gerne direkt in die Kommentare geworfen werden.

Server Informationen - Grund für die Ausfälle

Erstellt am event 29.04.2019 - 19:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
Server Informationen - Grund für die Ausfälle Bild

Vor ca. 14 Tagen endeten die über zwei Wochen andauernden Probleme meines Servers, mit einem Umzug auf ein anderes System. Begonnen hatten die Probleme Ende März mit einem Update auf Ubuntu 18.04. Grund für das Update war der auslaufende Support für das bis dahin genutzte Ubuntu 14.04. Die Neuinstallation und Neueinrichtung verlief generell gut, bis zum Start meiner Java Micro-Services.
Ich konnte lediglich die Suche oder die Kommentarfunktion aktivieren und vermutete zu Beginn Java Probleme. Nach einigen weiteren Test mit nativen Programmen (ein Go Programm, welches lediglich einen simplen String in eine Datei schreibt, wurde genutzt) konnte ich allerdings feststellen, dass die Problematik das gesamte System betraf. Aus einem mir bis heute nicht komplett ersichtlichen Grund war es nicht möglich über eine bestimmte Anzahl von Threads zu kommen.
Diverse Debugging Runden mit und ohne den Strato-Support, das Auslesen aller möglichen Limits, Erhöhen von verfügbaren Ressourcen und Anpassen von Config-Dateien brachte leider keine Besserung. Nach ca. 10-20 gestarteten Threads mit meinem Standard Nutzer oder dem Root Nutzer und einem variierenden globalen Limit von ca. 200 Threads war immer Schluss. Die Hard- und Soft-Limits lagen dabei bei 400 - 800. Im Fall des Erreichens der Threadgrenze war nicht mal mehr das Forken auf der Shell möglich.

Weiterlesen…

Serverprobleme behoben

Erstellt am event 10.04.2019 - 18:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
Serverprobleme behoben Bild

Es ist geschafft, nach zwei Wochen voller Problemen und Downtimes ist Boehrsi.de wieder komplett online. Dies gilt für den Blog an sich, die Suche, die Kommentarfunktion und ebenfalls für das automatische Deployment. Letzteres ist für mich persönlich durchaus relevant, da ich dadurch einiges an Zeit und Aufwand spare.
Auf die konkreten Probleme werde ich noch einmal gesondert eingehen, ebenso wie auf die Fehlerbehebung, welche eher rabiat ist. Denn ich habe den Server gewechselt, bin allerdings bei Strato geblieben. Denn alles in allem bin ich seit vielen Jahren sehr zufrieden und auch wenn die aktuellen Probleme sehr unschön und langwierig waren, so war der Support durchaus gut.
Doch lange Rede kurzer Sinn, Boehrsi.de ist wieder online und wird in der nächsten Zeit wieder gewohnt viele Inhalte bringen. Außerdem gibt es ein paar geplante kleine Optimierungen für den Blog, welche ich mir in den letzten zwei Wochen überlegt habe. Dies bezieht sich vor allem auf das Aussehen. Seid also gespannt, bald gibt es vielleicht die eine oder andere Änderung zu sehen.

Serverprobleme dauern an

Erstellt am event 02.04.2019 - 21:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
Serverprobleme dauern an Bild

Auch wenn hier nun wieder Content zu sehen ist, die Serverprobleme bestehen leider weiterhin und ich arbeite zusammen mit Strato an einer Lösung, welche hoffentlich bald wieder die volle Funktionalität meiner Seite und der weiteren Dienste zur Verfügung stellen wird.
Konkret bedeutet dies das aktuell wenig bis keine News veröffentlicht werden, da ich die komplette Automatisierung für das Deployment des Blogs deaktiviert habe und manuell für die Aktualisierungen sorgen muss. Zusätzlich sind alle erweiternden Dienste offline. Dies bedeutet sowohl die Suche, wie auch die Kommentare sind derzeit nicht aktiviert und entsprechend nicht nutzbar. Weitere Dienste die normalerweise auf dem Server aktiv sind, sind leider ebenfalls deaktiviert und können nicht genutzt werden.
Sobald die Seite wieder komplett online ist, wird es diversen neuen Content geben, den ich aktuell entsprechend meines normalen täglichen Rhythmus erstelle. Somit dürft ihr euch zumindest über diverse neue Beiträge freuen, sobald alles wieder online ist. Sofern möglich werde ich auch die aktuellen Serverprobleme und die dazugehörige Lösung noch einmal thematisieren. Da das letzte Gewinnspiel von den Ausfällen betroffen ist, wird es sehr zeitnah eine erweiterte Version meines bekannten monatlichen Gaming Gewinnspiels geben. Ich hoffe ich kann euch binnen der nächsten Tage meinen Blog wieder vollständig zur Verfügung stellen.

Server Update wird durchgeführt

Erstellt am event 24.03.2019 - 13:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
Server Update wird durchgeführt Bild

Wie bereits erwähnt plane ich ein Update meines Servers, welches mit einer kompletten Neuninstallation verbunden ist. Dadurch ergeben sich offline Zeiten und eventuelle Migrationsprobleme meiner vorhandenen Skripte und Tools auf die neue Ubuntu Version. Heute beginnt der Prozess das Backups und der Vorbereitung der Neuinstallation. Je nach Fortschritt wird es entweder heute oder am Montag die finale Umstellung geben. Geplant ist den Ausfall der Seite bei unter zwei Stunden zu halten, dies hängt allerdings stark davon ab wie schnell das neue Image vom Hoster eingespielt werden kann. Da dies aber ein automatisierter Prozess ist, hoffe ich alles geht fix von statten. Sobald alles wieder online ist wird es eine weitere News zum Thema geben. Falls euch mein geplantes Vorgehen bei diesem Prozess interessiert, schaut euch ruhig meinen etwas älteren, aber durchaus noch validen, Beitrag zu meinen Server-Update-Plänen an.

Kommentare importiert und Such-Service aktualisiert

Erstellt am event 12.03.2019 - 10:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
Kommentare importiert und Such-Service aktualisiert Bild

Wie bereits am letzten Wochenende angekündigt habe ich nun alle Kommentare aus dem alten System importiert. Dadurch sind nun knapp 1800 Kommentare im neuen System vorhanden. Formatierungen und ähnliches sollten übernommen worden sein. Das Ganze wurde über ein halbautomatisches Shell-Script umgesetzt, welches den JSON Export des alten Systems mit den Referenzen des Neuen verknüpfte und kleinere Änderungen durchführte, sodass alles direkt via SQLite Befehlen importierbar war.
Ebenfalls durchgeführt habe ich das angekündigte Update des Such-Services. Dadurch ist es nun möglich erfolgreichere Suchen mit mehreren oder kürzeren Begriffen durchzuführen. Zusätzlich sind Suchen mit Wildards (*) nun umfangreicher möglich. Konkret bedeutet dies, dass man nun auch bei mehreren Suchbegriffen ein Wildcard-Zeichen am Ende des letzten Begriffes nutzen kann. Als Beispiel kann man nun also auch nach “The Divi*” suchen und erhält Ergebnisse zu “The Division”. Die Geschwindigkeit sollte dabei gewohnt performant bleiben.
Beide Dienste sind selbst entwickelt und in Java als Micro-Services geschrieben. Ich plane weiterhin selbige als Open-Source Lösungen zur Verfügung zu stellen. Aktuell teste ich allerdings gerade etwas mit Go als Programmiersprache und plane einen der beiden Dienste mit ähnlichem Umfang nach Go zu portieren, sodass ich vielleicht sowohl die Performance wie auch die Ressourcennutzung optimieren kann.

Import der alten Kommentare geplant

Erstellt am event 09.03.2019 - 16:30 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
Import der alten Kommentare geplant Bild

Das neue Kommentarsystem und auch die neue Website sind nun schon recht lange online, doch der Import der alten Kommentare, aus meinem damaligen MySQL open_in_new Setup, lässt aktuell noch auf sich warten. Grund dafür war einfach nur ein Mangel an Zeit und etwas Faulheit. Nun habe ich aber das schlechte Wetter am heutigen Samstag genutzt und ein kleines Shell-Script geschrieben, welches sich dem Problem annimmt. Dafür habe ich alle alten Kommentare im JSON Format aus der Datenbank exportiert. Über diese Datei lasse ich mein Script laufen.
Das Script übersetzt alle alten News-Ids in Referenzen zu den neuen Beiträgen. Dabei hilft mir meine ohnehin vorhandene Mapping-Datei, welche für das Backporting genutzt wird. Selbige ist auf der aktuellen Website im Einsatz, um die alten Links auf meine Blogbeiträge automatisch auf die neuen Endpunkte weiterzuleiten.
Die Reference werden um die weiteren Werte ergänzt, dabei wird das gespeicherte Datum in einen Timestamp umgewandelt, einige Default Werte werden ergänzt und das ganze direkt in einen SQLite open_in_new konformen String überführt. Diesen Output kann ich dann direkt auf die aktuelle Kommentardatenbank, welche im SQLite Format vorhanden ist, anwenden und schon erscheinen alle Kommentare. Der eigentliche Text wurde zuvor von HTML befreit und einige Anpassungen im Bereich der Formatierung wurden durchgeführt.
Nachdem diese Schritte durchgeführt sind tausche ich einfach die gesamte Datenbank aus und alle Kommentare sind ohne Ausfall des Dienstes online. Ein erster Test sieht gut aus, aber bevor ich das Ganze einspiele will ich es noch einen Moment reifen lassen und weiter testen. Es ist aber absehbar dass ab spätestens nächster Woche alle damals entstandenen Kommentare ebenfalls im neuen System vorhanden sind.

Favicons für alle Plattformen erstellen

Erstellt am event 03.03.2019 - 16:30 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Favicons für alle Plattformen erstellen Bild

Heutzutage ist es aufgrund der diversen Plattformen gar nicht mehr so einfach ein Favicon für eine Website zu hinterlegen. Es gab Zeiten da reichte es eine favicon.ico Datei im Root Verzeichnis des eigenen Webservers zu platzieren und alle waren bedient. Diese Zeiten sind vorbei, denn unter iOS gibt es ein spezielles Apple Touch Icon, Android möchte ein hochauflösendes Icon und optimaler Weise ein Web App Manifest, Windows 8 und 10 freuen sich über Tile Icons und Mac OS benötigt ein spezielles Mask Icon. Zusätzlich gibt es den klassischen Browser oder andere Clients, die die gute alte favicon.ico anfragen. Hier müssen verschiedene Auflösungen hinterlegt sein und am besten sollte die Datei im Root Verzeichnis liegen.
Vor allem aber Konfigurationsdateien, z.B. für Windows 10 oder Android, erweitern den nötigen Aufwand sehr im Vergleich zu früher. Aus diesem Grund bin ich sehr froh über den Favicon Generator von RealFaviconGenerator.net open_in_new gestolpert zu sein. Hier hinterlegt man ein Bild, legt alle Einstellungen in einem Webinterface fest und erhält am Ende eine und Anleitung zur Integration, sowie eine Zip Datei. Diese beinhaltet jeglichen Content, welcher lediglich auf euren Server kopiert werden muss. Zusätzlich kann eine Readme Datei erzeugt werden, welche alle Installationsschritte für eine spätere oder erneute Nutzung bereithält.
Falls ihr euch nicht sicher seid ob eure Website vielleicht eine Optimierungen der Favicons braucht oder ihre Testen wollt ob eure neuen Icons erfolgreich genutzt werden, bietet die Seite zusätzlich einen Checker open_in_new. Dieser prüft nicht nur ob die Dateien vorhanden sind, sondern auch ob alles richtig gesetzt und eingestellt ist. Neben Fehlermeldungen gibt es auch Hinweise und Tipps. Ich habe mit der Kombination aus Generator und Checker binnen 10 Minuten meine Favicons aktualisiert und bin sehr zufrieden. Da ich übrigens kein Fan von unnötigen Dateien im Root Verzeichnis bin, liegen meine Icons alle in einem dedizierten Bilderordner und ich setze Symlinks open_in_new ein, um trotzdem alle Clients abzeudecken.

Related Links

Top 10 - Februar 2019

Erstellt am event 03.03.2019 - 10:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
Top 10 - Februar 2019 Bild

Der Februar ist vorbei und entsprechend gibt es im unteren Teil der News die Top Beiträge des vergangenen Monats. Zehn Stück sind es an der Zahl, sortiert in absteigender Reihenfolge nach Anzahl der Aufrufe. Dieses Mal gibt es Gewinnspiel-News, Software-Infos und neues rund um verschiedene Games. Vielleicht ist das eine oder andere interessante für euch dabei, schaut also gern mal rein.

Weiterlesen…

Server Update steht bevor

Erstellt am event 09.02.2019 - 14:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
Server Update steht bevor Bild

Die Zeit schreitet wieder einmal schnell voran und entsprechend wird es mal wieder Zeit für ein umfassendes Update des Servers. Dabei spreche ich nicht von Aktualisierungen von einzelnen Paketen oder Tools, sondern von einem Upgrade auf die nächste Ubuntu Long Term Support (LTS) Version. Die aktuelle Version 14.04 erreicht bald das Ende ihrer Supportzeit und ein Update ist entsprechend ein Muss.
Das Update, welches in meinem Fall eine komplett Neuinstallation des Servers beinhaltet, wird vermutlich innerhalb der nächsten Wochen durchgeführt, könnte aber bereits sehr zeitnah stattfinden. Diesbezüglich befinde ich mich gerade noch in der Planungsphase, denn mit dem Update ist eine mehr oder weniger lange Downtime verbunden. Da diverse Dienste auf dem Server laufen, welche unterschiedliche Prioritäten haben, muss das Ganze also ordentlich geplant werden. Diese Planung erledigte ich bereits vor einigen Jahren und berichtete darüber hier im Blog. Selbige hat sich über die Zeit allerdings etwas verändert und einen entsprechend aktualisierten Update-Plan werde ich in einem weiteren Beitrag veröffentlichen.
Falls ihr euch fragt warum ich eine komplette Neuinstallation wähle, die Antwort ist eine Mischung aus verschiedenen Komponenten. Zum ersten habe ich die eine oder andere schlechte Erfahrung mit Updates der Distribution gehabt, zweitens ist Plesk aktuell noch nicht in der Lage ein Dist-Upgrade auf 18.04 durchzuführen und zuletzt kann man dadurch viele unnötige und teilweise auch gefährliche Altlasten loswerden. Entsprechend hat man natürlich auch signifikant mehr Aufwand.

format_list_numbered  Seite 1 Nächste navigate_next