Boehrsi.de - IT und Gaming Blog

Mailserver Konfiguration - Und mal wieder drückt der Schuh

Erstellt am event 30.09.2020 - 09:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Hardware & Software
Mailserver Konfiguration - Und mal wieder drückt der Schuh Bild

Einen Server zu betreiben kann hin und wieder Arbeit sein. Der Webserver will gepflegt werden, der Voiceserver hätte gerne Updates und auch das Betriebssystem will versorgt werden. Doch die wirkliche Herausforderung ist und bleibt meiner Meinung nach das Mailservergespann (IMAP und SMTP Server). Denn während die meisten Serverkomponenten ihre Arbeit verrichten, sofern man sie halbwegs normal konfiguriert und eine Domain auf die IP zeigt, gibt es bei Mailservern einfach so viel mehr was man richtig bzw. falsch machen kann.
Nach einigen Jahren dachte ich nun so halbwegs alle Dinge ordentlich konfiguriert zu haben. Sodass zum einen alles funktioniert und sogar ein gewisses Maß an Sicherheit gegeben ist. Doch man lernt bekanntlich nie aus und so stolperte ich zuletzt über Mails von z.B. GMX die nicht bei mir ankamen, während quasi alle anderen zufrieden waren (z.B. Gmail).
Ein spannendes und leider auch nerviges Problem. Der Grund dafür war schlussendlich nicht der Mailserver selbst, denn dieser wurde trotz MX Record gar nicht erst kontaktiert. Der Empfang der Mails schlug quasi schon fehl bevor mein Server überhaupt die Möglichkeit hatte zu reagieren, was alles entsprechend schwer zu debuggen machte.
Das Problem war am Ende ein CNAME, welcher sich in die Konfiguration für die Mailserver-Subdomain geschlichen hatte, bzw. automatisch vorhanden war. Die meisten Anbieter haben damit, auch wenn es laut RFC nicht so gewollt ist, kein Problem und alles funktioniert, einige verwehren allerdings die Zustellung bei dieser Konfiguration. Spannenderweise dauerte das Debugging extrem lange, denn während die bekannten Checking-Tools, wie z.B. MxToolbox, keine konkreten Probleme anzeigten, war nur intoDNS schlussendlich genau genug, um mich auf das Problem hinzuweisen. Nach ordentlicher Konfiguration eines A Records ist nun auch GMX zufrieden und alle Mails, natürlich inklusive des glücklichen Spams, kommen problemlos an.
Generell ist es natürlich schön dass nun alles funktioniert, aber ich bin echt froh das ich Hauptberuflich Softwareentwickler bin und mich mit der Konfiguration von Mailservern nur selten beschäftigen muss.

Related Links

Amazon Prime Day angekündigt

Erstellt am event 29.09.2020 - 09:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Hardware & Software
Amazon Prime Day angekündigt Bild

Aufgrund von Corona wurde der eigentliche Prime Day verschoben und nun ist auch bekannt auf welchen Termin. Am 13. und 14. Oktober wird Amazon uns wieder mit Angeboten aus diversen Bereichen beglücken. Dabei sind ziemlich sicher wieder viele Amazon-Produkte, wie z.B. Echos oder Kindles, aber natürlich auch diverse kurzfristige Blitzangebote und generelle Angebote quer durchs Sortiment.
Solltet ihr also im genannten Zeitraum etwas Ruhe haben und ihr braucht vielleicht sogar noch das eine oder andere, riskiert doch mal einen Blick, ob vielleicht ein Schnäppchen dabei ist. Alle Amazon Links sind Affiliate- / Partner-Links die meinen Blog unterstützten.

Related Links

MarkUp - How To

Erstellt am event 27.09.2020 - 15:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
MarkUp - How To Bild

Vor kurzem schrieb ich über MarkUp, eine Platform zum gemeinsamen diskutieren von Designs für Webseiten und andere Projekte. Im Rahmen des Beitrags stellte ich das Tool kurz vor, welches als Webseite verfügbar ist. Als Antwort auf diesen Beitrag wurde ich gefragt wie der generelle Ablauf ist, wenn man Markup.io nutz.
Diesen stelle ich nun mit wenigen Schritten, denn der Ablauf ist durchaus simpel und gut strukturiert, im Folgenden dar. Außerdem findet ihr im unteren Teil der News ein kleines Teaser Video zum Tool.

Related Links

Blacklight Privacy Checker - Wer trackt wie

Erstellt am event 26.09.2020 - 10:30 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Blacklight Privacy Checker - Wer trackt wie Bild

Vor kurzem bin ich auf den Blacklight Website Privacy Inspector aufmerksam geworden und wollte die Informationen zu selbigem mit euch teilen. Die Webseite erlaubt es euch eine beliebige andere Webseite auf Tracker, spezielle Cookies und ähnliches zu überprüfen. Ihr könnt damit im Prinzip schnell und einfach, bis zu einem gewissen Grad, herausfinden ob eine Seite euch Tracker unterjubelt oder nicht.
Auch wenn solche Tools keine absolute Wahrheit bieten, sind sie trotzdem eine sehr große Hilfe und erlauben euch konkretere Schlüsse zu Webseiten zu ziehen, wenn es um das Thema Privacy geht. Zusätzlich kann es nie schaden die eigene Seite zu überprüfen open_in_new, denn man selbst möchte ja auch keine unnötigen Tracker oder Cookies verteilen.

Related Links

.gitignore Dateien leicht gemacht mit gitignore.io

Erstellt am event 15.09.2020 - 10:30 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
.gitignore Dateien leicht gemacht mit gitignore.io Bild

Aktuell erstelle ich gerade das eine oder andere Git Repository für verschiedene Projekte. Fülle ich selbige nun gibt es die eine oder andere Datei die initial direkt auf die .gitignore Liste sollte.
Entsprechend gehe ich auf die Suche in offiziellen Repositories der jeweiligen Sprache / Build-Tools / Dependency-Management-Tools und natürlich auch auf Stack Overflow. Dort findet man verschiedene Teile der Lösung und zusammen mit meinem bestehenden Wissen bekomme ich meist eine recht gute initiale Lösung, welche dann über Zeit optimiert werden kann.
Wer allerdings etwas weniger suchen und mehr finden will, kann mal gitignore.io ausprobieren. Selbiges ist ein Dienst über den ich gestern gestolpert bin und welcher basierend auf von euch definierten Keywords eine .gitignore Datei erstellt. Die Auswahl der vorhandenen Keywords ist dabei groß und mehrere von ihnen können kombiniert werden. Auf diese Weise kann man mit sehr wenig Aufwand die entsprechenden Filterregeln erstellen.
Solltet ihr mit Git arbeiten und hier und da neue Projekte an den Start bringen, kann ich euch einen Blick auf gitignore.io nur empfehlen. Das Projekt selbst ist übrigens ebenfalls Open Source. Alle relevanten Links zum Thema findet ihr wie gewohnt in den Related Links.

Related Links

Rainbow Six Siege - Operation Shadow Legacy veröffentlicht

Erstellt am event 12.09.2020 - 11:30 Uhr von account_circle Boehrsi in label Gaming
Rainbow Six Siege - Operation Shadow Legacy veröffentlicht Bild

Eher überraschend wurde vorgestern die neue Rainbow Six Siege Season online gestellt. Operation Shadow Legacy bringt euch allem voran Samuel "Zero" Fisher open_in_new als neuen Angreifer. Zusätzlich gibt es die überarbeitete Version der Map Chalet.
Als kleines vorab Fazit kann ich sagen, dass mir sowohl Zero, wie auch die überarbeitete Chalet Map durchaus gut gefallen. Die ersten Runden auf der neuen Map fühlten sich trotz Umbau nicht zu verwirrend an und Zero bringt extrem viele Möglichkeiten mit, um Informationen über die Positionen der Gegner zu sammeln.
Doch zurück zum neuen Content. Zero ist ein 2 / 2 Operator und verfügt über das Argus Gadget. Mit diesem kann er Projektile mit einer Kamera abfeuern. Die Kameras können sowohl an Wänden wie auch Decken / Boden platziert werden. Bei Wänden ist es irrelevant ob sie verstärkt sind oder nicht und Zero kann sogar auf beide Seite einer Wand schauen. Außerdem kann er, ähnlich wie Maestro, mit der Kamera schießen, allerdings nur einen einzelnen Schuss. Generell kann man sagen, dass dies extrem viele Möglichkeiten bietet und dass das Gadget sehr stark ist.
Das neue Chalet wurde auf viele Arten verändert. Neue Räume und Gänge wurden hinzugefügt, Wege angepasst und das Dach des Gebäudes ist nun begehbar. Diverse unschöne oder unfaire Ecken wurden überarbeitet und die eine oder andere Lucke verschoben. Das Vertikale Gameplay ist gewohnt wichtig auf der Map. Wie erwähnt gefällt sie mir nach den ersten Runden durchaus gut, man muss allerdings schauen wie es nach einigen Wochen aussieht. Testet sie doch einfach selber mal in der aktuellen Discovery Playlist.
Abgesehen von diesen zwei großen Änderungen gibt es diverse Quality of Life Features. Soweit ich es beurteilen kann, so viele wie in keinem Update zuvor. Dazu sei gesagt, ein paar Kleinigkeiten kann man hier und da vielleicht noch etwas optimieren, aber in meinem ersten Test lief alles durchaus gut und stabil, vor allem wenn man die Masse der Änderungen bedenkt.

Related Links

Byteconf Flutter Konferenz - Sessions sind online

Erstellt am event 08.09.2020 - 09:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Byteconf Flutter Konferenz - Sessions sind online Bild

Vor ein paar Wochen berichtete ich bereits über die kostenlose Flutter Messe Byteconf Flutter 2020. Heute möchte ich das Thema noch einmal aufgreifen, denn die Videos aller Sessions sind nun verfügbar. Ihr findet sie als handliche Youtube Playlist in den Related Links.
Entspannte 13 Videos bieten einen bunten Einblick in die Flutter Welt. Mit Workshops und allgemeinen Sessions werdet ihr an diverse Themen herangeführt und könnt einiges lernen. Von Animationen und neuen Widgets, bis hin zu Portierungsansätze für existierende Android und iOS Apps ist alles dabei. Die Videos sind dabei zum Großteil nicht übermäßig lang, sodass man sie auch zwischendurch gut anschauen kann. Falls Flutter für euch ein relevantes Thema ist, werft doch mal einen Blick auf die Playlist.

Related Links

Material Design Blog geht live

Erstellt am event 07.09.2020 - 09:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Material Design Blog geht live Bild

Material Design war schon öfters Thema hier im Blog und auch heute ist es mal wieder soweit. Denn auch wenn es eine Dokumentation zum Thema gibt und zusätzlich Informationen via z.B. Twitter, gab es keinen offiziellen Kanal für ausführlichere Dinge.
Hin und wieder wurde im Android Kontext berichtet, allerdings nicht über Material Design im Großen und Ganzen. Dies ändert sich nun, denn der Material Design Blog ist live gegangen. Ihr findet den Link in den Related Links.
Der Blog soll generelle Ideen, Konzepte und Material Design im Allgemeinen weiter beleuchten, sowie interessante Dinge zum Thema zusammentragen und weiterleiten. Sofern ihr also im Android, Flutter oder Web-Bereich unterwegs seid und euch Material Design als Konzept interessiert, ist dieser Ort vielleicht ein guter Punkt zum Vorbeischauen.

Related Links

Nutzt Git, es lohnt sich

Erstellt am event 06.09.2020 - 09:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Nutzt Git, es lohnt sich Bild

Sobald man in der Softwareentwicklung unterwegs ist, ist SVN oder eher Git quasi ein selbstverständliches Tool und das aus gutem Grund. Ich persönlich nutze Git mittlerweile für quasi alles was ich tue. Dabei muss nicht immer ein Remote Server vorhanden sein, auch ein lokales Git kann schon diverse Aufgaben erfüllen und bei Problemen helfen.
Denn egal ob es darum geht zu wissen wann man welche Änderung an Dokumenten oder Code vorgenommen hat oder ob man vielleicht einen alten Stand eines Dokuments braucht, Git hilft. Vielen ist es vielleicht gar nicht bewusst, aber hierfür reicht es lokal Git zu installieren. Natürlich hat man im Falle eines Festplatten-Crashs dann kein Backup und gemeinsam versioniert an Dateien arbeiten geht auch nicht, aber das ist nun einmal auch nicht immer gefragt.
Hat man nun noch einen Server zur Hand, kann man unter anderem auch noch die genannten Punkte abdecken. Doch worum es mir in diesem Beitrag eigentlich geht, ist die Einfachheit von Git, sofern man den generellen Einstieg geschafft hat. Man kann Datenverlust verhindern, Datenkonsistenz und die Nachvollziehbarkeit von Änderungen ohne viel Aufwand gewährleisten und das ohne diverse verschiedene Softwarelösungen zu installieren. Auch wenn das eine oder andere zusätzliche Git GUI Tool open_in_new sicherlich nicht schadet.
Ich kann jedem, auch Nicht-Software-Entwicklern, nur raten sich mal mit Versionskontrolle durch Git auseinanderzusetzen. Lasst euch nicht vom initialen Overhead entmutigen, das Ergebnis lohnt sich. So zumindest meine persönliche Erfahrung.
Falls ihr darüber hinaus auch einen Remote Server nutzen wollt, schaut euch doch mal GitHub open_in_new oder GitLab open_in_new an, beide Plattformen sind dabei vor allem für die Softwareentwicklung gedacht.

Related Links

Spotify Jahresabo für 99 Euro bei Amazon

Erstellt am event 28.08.2020 - 13:30 Uhr von account_circle Boehrsi in label Hardware & Software
Spotify Jahresabo für 99 Euro bei Amazon Bild

Ich nutze gerne und konstant Spotify und aus eben diesem Grund bin ich Premiumkunde. Da ich weiß dass ich dies auch bleiben werde, kaufe ich gerne direkt ein Jahresabonnement. Nun bietet Spotify dies aber leider nicht selber an und man muss an anderen Stellen suchen. In diesem Kontext schaue ich meistens nach einem Angebot für 99 Euro, welche es von Zeit zu Zeit gibt.
Nun scheint die Sucherei aber ein Ende zu haben, denn man kann direkt bei Amazon einen Gutschein kaufen. Selbiger kostet 99 Euro und bringt euch ein Abo für 12 Monate. Der Code kann dann im Webinterface bei Spotify open_in_new eingelöst werden. Ich erhielt meinen bereits nach wenigen Minuten per Mail. Sehr praktisch und man spart sich die Suche nach etwaigen zeitlich begrenzten Angeboten, die dann in irgendwelchen Shops zu finden sind, bei denen man sich dann erst wieder anmelden muss. Alle Amazon Links sind Affiliate- / Partner-Links die meinen Blog unterstützten.

Related Links
format_list_numbered  Seite 1 Nächste navigate_next