Boehrsi.de - IT und Gaming Blog

Paypal unterstützt Authenticator Apps

Erstellt am event 17.04.2019 - 00:05 Uhr von account_circle Boehrsi in label Hardware & Software
Paypal unterstützt Authenticator Apps Bild

Paypal ist mein favorisierter Dienst wenn es um Zahlungen geht. Egal ob online oder offline via Google Pay, ich nutze Paypal sehr oft und gerne. Dabei habe ich für alle Dinge die mit Geld verbunden sind 2-Faktor-Authentifizierung aktiviert, sofern es mir der Dienst erlaubt. Bei Paypal ist dies seit langem der Fall, allerdings zu meinem Unmut nur via SMS. Eine Technik die durchaus bewehrt ist, aber nicht wirklich praktisch in diversen Situationen. Aus diesem Grund freue ich mich sehr das Paypal nun die 2-Faktor-Authentifizierung via Drittanbieter-App aktiviert hat.
Soll heißen ihr könnt euren Authenticator nutzen (z.B. die Google Authenticator App open_in_new) und Paypal wie jeden anderen Dienst dort einbinden. Ich habe dies bereits umgestellt und bei mir läuft alles tadellos. Solltet ihr gar keine 2-Faktor-Authentifizierung nutzen kann ich dies generell nur empfehlen. Einfach unter Einstellungen / Sicherheit / Zweistufige Verifizierung / Aktualisieren wählen und die gewünschte Auswahl treffen. Manchmal ist dies vielleicht etwas mehr Aufwand, dies ist meiner Meinung nach aber absolut zu verschmerzen, für die extra Sicherheit die man bekommt.

Related Links

Google Stadia - Meine Meinung zum Thema Cloud Gaming

Erstellt am event 14.04.2019 - 11:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Gaming
Google Stadia - Meine Meinung zum Thema Cloud Gaming Bild

Cloud-Gaming ist ein potentiell sehr großer Markt und auch Google möchte dort mitmischen. Man will mit Google Stadia noch im Jahr 2019 einen Dienst auf die Beine stellen, der nicht nur mit der Konkurrenz mithalten soll, sondern selbige durch verschiedene Features auch abhängen soll.
Google will vor allem durch eine direkte Integration von Youtube diverse Streamer und solche die es noch werden wollen abholen. Zu den möglichen Features gehören teilbare Momente und Zuschauer direkt in Multiplayer-Partien einladen zu können. Doch auch die Performance selbst soll sehr gut werden. 4K-Auflösung mit 60 FPS soll im Laufe der Zeit problemlos umsetzbar sein, was auch durch extra dafür entwickelte Hardware möglich wird. Hier arbeitet Google mit AMD zusammen, die ja bereits Erfahrung mit spezieller Gaming-Hardware durch diverse Konsolen haben. Auch die Latenz soll durch Googles globales Netzwerk niedrig genug sein, um ein ordentliches Spieleerlebnis liefern zu können.
Das Ganze System steht und fällt natürlich mit dem Angebot an Spielen, hier arbeitet Google mit diversen Partnern zusammen. Unter anderem zählt Ubisoft dazu, welche mit Assassin’s Creed Odyssey ein ersteres AAA Spiel für Stadia zur Verfügung stellen werden. Doch auch Eigenentwicklungen von Googles eigenem Studio soll es geben. Was der Spaß kosten wird und wie überhaupt das Monetarisierungsmodell aussieht ist aktuell noch nicht bekannt. Ich würde aber ein monatliches Abonnement vermuten, welches je nach Betrag eine Anzahl von Spielen freischaltet. Doch wie gesagt dies ist lediglich eine Vermutung.

Weiterlesen…

Related Links

Ubisoft Club Units-Verfallsystem ab dem 1. April

Erstellt am event 27.03.2019 - 21:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Gaming
Ubisoft Club Units-Verfallsystem ab dem 1. April Bild

Während mein Serverupgrade wesentlich umfangreicher ist und länger dauert als geplant, ein kleiner Hinweis an alle die Ubisoft Spiele auf dem PC zocken. Das Club Units-Verfallsystem wird am 01. April eingeführt und unter Umständen verliert ihr dadurch einige eurer Units. Ich berichtete bereits über das Thema und kann euch nur empfehlen mal einen Blick in die Related Links zu werfen. Die dort verlinkte Seite ist direkt von Ubisoft und zeigt euch wie viele Units verfallen werden. Selbige könnt ihr dann vorher investieren, z.B. in einen 20 Prozent Gutschein oder in das eine oder andere Ingame-Item. Ich habe selbiges bereits getan, sodass ich keinerlei Verlust zu verzeichnen habe.

Related Links

#SaveYourInternet - Nein zum Uploadfilter

Erstellt am event 23.03.2019 - 11:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
#SaveYourInternet - Nein zum Uploadfilter Bild

Ich versuche mich mit meinem Blog auf die Themen Gaming, Software, Hardware und die Entwicklung von Software zu beschränken. Ich schreibe bewusst wenig über die Politik und dortige Entwicklungen, was nicht daran liegt das ich keine Meinung habe, sondern eher daran das ich meinen Blog für das was ich gerne mache nutzen möchte und die Anzahl an Rants open_in_new gering halten möchte. Dies ist zwar eine bewusste Entscheidung, aber auf Artikel 13 und Konsorten und die damit verbundenen Demos möchte ich heute einfach noch einmal hinweisen.
Ich werde das Problem mit Artikel 13 und dem Uploadfilter nicht noch einmal erklären, denn ich denke die meisten haben es bereits mitbekommen und für alle anderen binde ich ein sehr gutes Erklärungsvideo im unteren Teil der News ein. Abgesehen davon dass das Konzept an sich eher fragwürdig ist und es technisch quasi nicht realistisch umsetzbar ist, wurde im Rahmen der Debatte um den Uploadfilter derart viel Schindluder seitens diverser Politiker getrieben, dass sich mir die Haare zu Berge stellen.
Alles in allem dürfte der Uploadfilter und alle Artikel + Regeln die damit verbunden sind diverse Dinge verschlechtern, Dienste komplett ins Aus treiben und generell zu einer Veränderung des Internets führen die eigentlich keiner will. Falls auch ihr wollt dass dies nicht geschieht, folgt den Related Links und werdet aktiv. Ich denke nicht dass das Internet perfekt ist, allerdings denke ich auch nicht das der Uploadfilter irgendwas positives in diesem Kontext verändern würde. In diesem Sinne #SaveYourInternet.

Weiterlesen…

Related Links

Tag des Datenschutzes

Erstellt am event 28.01.2019 - 23:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Hardware & Software
Tag des Datenschutzes Bild

Heute ist der Tag des Datenschutzes und vor allem in der heutigen Zeit, in der quasi selbstverständlich alles Mögliche private öffentlich geteilt wird, sollte man vermutlich im Besonderen über den eigenen Datenschutz nachdenken. Denn häufig sind nicht Hacker-Angriffe das größte Problem, oft sind es Daten die man selbst mehr oder weniger freiwillig preisgibt. Manchmal ist es auch die Menge an Daten und die Schlüsse die daraus gezogen werden können, welche problematisch sind. Ob man deswegen allen großen IT-Firmen den Rücken kehrt, zumindest etwas selektiv mit der Preisgabe seiner Daten ist oder das ganze Thema komplett ignoriert ist jedem selbst überlassen, allerdings kann eine gewisse Wahrnehmung für das Thema Datenschutz nicht schaden.
Im Grunde hilft es in vielen Bereichen nicht alles direkt öffentlich zu teilen, nicht bei jedem Dienst alle Daten mit anderen großen Anbietern zu verknüpfen und den guten alten Menschenverstand walten zu lassen. Diese Tipps sind vielleicht nicht die konkretesten, aber ich denke sie sind nachvollziehbar. Außerdem würde ich persönlich mir etwas scheinheilig vorkommen, wenn ich rate sich überall abzumelden und selber bin ich bei vielen Google Diensten unterwegs. Aber ich versuche zumindest selektiv zu sein und habe dafür keinerlei Beziehungen zu Facebook, was ich sehr genieße. Denn während ich bei Google diverse Dienste, Funktionen und ähnliches bekomme, sehe ich bei vielen dass die “sozialen Netzwerke” im Bereich Mehrwert eher nicht so weit vorne liegen. Ich nutze in diesem Kontext lediglich Twitter, allerdings fast nur zur Informationsgewinnung für den Blog und zum Austausch rund um Technikthemen.
Generell obliegt es jedem selbst zu entscheiden mit welchen Diensten man agiert und wo man seine Daten parkt, doch dies sollte man im Bewusstsein sein tun das die wenigsten Dinge gratis sind. Daten sind ein mächtiges Zahlungsmittel, also achtet darauf was ihr dem guten alten Internet darbietet, es könnte auch negative Folgen haben.

Related Links

Accounts auf Hacks prüfen - Neuer Identity Leak

Erstellt am event 27.01.2019 - 17:30 Uhr von account_circle Boehrsi in label Hardware & Software
Accounts auf Hacks prüfen - Neuer Identity Leak Bild

Heute gibt es mal wieder etwas wichtiges zum Thema IT-Sicherheit, denn abermals wurden diverse Daten aus Identity Leaks hochgeladen und sind nun für jedermann frei verfügbar. Wie man auf Heise Security open_in_new lesen kann sind nicht alle Datensätze des ca. 600GB großen Leaks neu, allerdings dürfte es sich trotzdem anbieten zu überprüfen ob neue Übereinstimmungen bezüglich der eigenen E-Mail Adressen existieren. Dies kann man aktuell über den Identity Leak Checker des Hasso-Plattner-Instituts open_in_new tun, welchen ich schon das eine oder andere Mal im Blog erwähnte. Vermutlich werden die Daten ebenfalls bald in Have I Been Pwned open_in_new bzw. Firefox Monitor open_in_new integriert.
Diese Ereignisse lassen mich immer wieder draufhinweisen wie wichtig unterschiedliche Passwörter für verschiedenen Accounts sind. So muss man zwar für eventuell kompromittierte Accounts sein Passwort ändern, hat aber keinen kompletten Verlust seiner Daten auf anderen Plattformen zu befürchten. Ebenfalls ans Herz legen kann ich euch 2-Faktor-Authentifizierung, wo immer dies möglich ist. Etwas mehr Aufwand ist es, aber es lohnt sich früher oder später.

Related Links

Automatisches Teilen von Blogbeiträgen auf Google+ deaktiviert

Erstellt am event 21.01.2019 - 10:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
Automatisches Teilen von Blogbeiträgen auf Google+ deaktiviert Bild

An dieser Stelle eine Kleinigkeit in eigener Sache, denn seit gestern Abend habe ich das automatische Teilen von Blogbeiträgen auf Google+ deaktiviert. Grund dafür ist vor allem die baldige Abschaltung dieser Funktion auf Buffer open_in_new (siehe FAQ Eintrag auf Buffer.com open_in_new). Diesen Dienst nutze ich in Verbindung mit IFTTT open_in_new, um meine Beiträge an die sozialen Netzwerke weiterzuleiten. Generell könnte ich mir eine alternative Plattform suchen, allerdings steht Google+ selbst vor dem Aus, sodass sich der Aufwand nicht lohnt. Auf Twitter open_in_new werden die Beiträge weiterhin wie gewohnt landen, auch dort nutze ich IFTTT, allerdings ohne weiteren Zwischenschritt.

Ubisoft Club Units bald mit Verfallsdatum

Erstellt am event 10.01.2019 - 10:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Gaming
Ubisoft Club Units bald mit Verfallsdatum Bild

Vor kurzem wurde ich von einem Kollegen an Änderungen am Club Unit System von Ubisoft erinnert. Club Units erhaltet ihr sofern ihr Spiele im Ubisoft Store bzw. bei UPlay kauft oder euch selbige erspielt. Ihr könnt sie für verschiedene Goodies, aber allem voran für 20% Rabatt auf weitere Einkäufe im Store einsetzen. 100 Club Units sind dafür nötig.
Bis dato konnten die Units unendlich lange behalten werden, nun erhalten sie zum 31. März 2019 ein Verfallsdatum. Ab dem 1. April 2019 gelten Units nur noch 2 Jahre ab Erhalt. Die Umstellung kann dazu führen das ihr bereits verdiente Units verliert, da diese verfallen. Schaut deswegen am besten auf der Ubisoft-Website zum Thema open_in_new vorbei und prüft ob bei euch selbiges der Fall ist und ob es entsprechend vielleicht schlau wäre noch einmal einige auszugeben. Konkrete Informationen zur Verfallslogik, die am 31. März umgesetzt wird, findet ihr im FAQ, welcher in den Related Links hinterlegt ist.

Related Links

GitHub - Unbegrenzt private Repositories kostenlos

Erstellt am event 09.01.2019 - 10:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
GitHub - Unbegrenzt private Repositories kostenlos Bild

Das neue Jahr startet spannend für Softwareentwickler, denn GitHub geht in die vollen und bringt neben diversen neuen Features, unbegrenzt viele private Repositories für Free-Accounts. Bis dato musste man für eben dies bezahlen und hatte im kostenlosen Bereich nur unbegrenzt viele öffentliche Repositories zur Verfügung.
Die Änderungen gehen einher mit Anpassungen und Erweiterungen des Enterprise Bereiches. Man scheint sich also auf größere Organisationen zu fokussieren und dem kleinen Entwickler oder Team werden in diesem Zuge einige Geschenke gemacht. Selbige nehmen ich und vermutlich auch viele andere sehr gerne an. Die Resonanz auf Twitter ist zumindest sehr gut.
Die privaten Repositories können mit bis zu drei Kollegen geteilt werden und gewisse Projekt Management Funktionen, sowie Issue Tracking Tools sind ebenfalls vorhanden. Falls ihr mehr braucht gibt es GitHub Pro für 7 Dollar pro Monat pro User (bietet unter anderem bessere Review Tools) oder GitHub Team für 9 Dollar pro Monat pro User. Letzteres bietet zusätzlich zu den Pro Features noch eine Team- und Nutzerverwaltung. Das kleinste GitHub Team Paket ist ab 25 Dollar zu haben und ist für fünf Nutzer gültig.
Ich freue mich sehr über die Entwicklung, denn auch wenn ich an meinem Self-Hosted GIT (via Gitea) für diverse Projekte festhalten werde, gibt es einige kleinere Projekte, welche ich vor allem mit anderen zusammen entwickle, die sich über einen Umzug zu GitHub freuen würden. Denn GitHub nutze ich ohnehin, da macht es wenig Sinn einen extra Bitbucket oder GitLab Account zu pflegen. Wie steht ihr zur aktuellen Entwicklung und wird eure Meinung von der Tatsache das Microsoft GitHub übernommen hat beeinflusst?

Related Links

Discord und Epic Games mit eigenen Stores

Erstellt am event 14.12.2018 - 18:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Gaming
Discord und Epic Games mit eigenen Stores Bild

Wenn man Spiele online kaufen will ist man meistens bei Steam unterwegs, alternativ zwar vielleicht auch mal im Humble Store, bei GOG oder Twitch, aber diese haben vermutlich einen maßgeblich kleineren Umsatz als der Platzhirsch. Diverse weitere Stores von verschiedenen Publishern sind ebenfalls verfügbar, aber selbige bieten eben nur Produkte dieser Publisher an.
Steam dürfte eine der größten und bekanntesten Plattformen sein, sowohl bei Käufern, wie auch bei Verkäufern. Soll heißen man findet quasi alles bei Steam. Steam nimmt für die Bereitstellung der Spiele 30 Prozent Gebühr pro Verkauf. Dies ist natürlich ein signifikanter Anteil des Gewinns.
Andere wollen nun auf diesen Zug der allgemeinen Game Stores aufspringen und pushen mit 10 – 12 Prozent Gebühr pro Verkauf voran. Der Epic Games Store wurde vor einigen Tagen an den Start geschickt und im Verlauf des Jahres 2019 will auch Discord ein Stück vom Kuchen abbekommen. Man will eine Plattform für jedermann aufbauen und allen einen einfachen Verkauf von Spielen ermöglichen.

Weiterlesen…

Related Links
format_list_numbered  Seite 1 Nächste navigate_next