Boehrsi.de - IT und Gaming Blog

I'm a coder - Nervige Dinge beim Programmieren

Erstellt am event 29.09.2018 - 12:30 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
I'm a coder - Nervige Dinge beim Programmieren Bild

Ich entwickle gerne Software, sowohl professionell, wie auch privat, doch manchmal gibt es einfach unschöne Aufgaben, nervige Bugs oder andere Situationen auf die man lieber verzichten würde. Die Top 5 der nervigsten Dinge beim Programmieren - für mich persönlich - möchte ich heute im Rahmen einer weiteren I’m a coder News vorstellen.
Unklare / nicht durchdachte Aufgabenstellung: Egal in welchem Kontext, immer mal wieder stolpert man über nicht fertig gedachte Ideen und Ansätze. Daraus resultiert dann oft eine Änderung der eigentlichen Aufgabe, noch während man initial dabei ist. Dadurch ändern sich auch gerne grundlegende Dinge, sodass ordentlich Hirnschmalz benötigt wird, um entsprechende Anpassungen zu machen ohne komplett neu beginnen zu müssen. Solche Dinge kann man durch ordentliche Planung einschränken, aber leider niemals komplett ausschließen. Gerade im privaten Bereich empfehle ich in diesem Kontext alles zu notieren und ein paar Tage reifen zu lassen, denn wenn man blind drauflos schreibt, landet man häufig in besagter Situation.
Trial and Error Bugfixing: Ein Bug wird entdeckt und die Jagd nach Ursache und Lösung geht los. Auf dem Weg zu Lösung gibt es einige Zwischenschritte und manchmal hat man das Pech einen nicht reproduzierbaren und entsprechend auch nicht wirklich lösbaren Bug zu finden. Dabei kann man dann nur herumprobieren, um sich an eine Lösung anzunähern. Ebenso sieht es aus wenn man zwar genau weiß wo das Problem ist, aber eine klare Lösung nicht erkennbar oder gar möglich ist. Somit kann man auch hier nur via Trial and Error Ansatz versuchen das Problem zu lösen. Am frustriertesten finde ich dabei die Menge an Zeit die man investiert ohne Fortschritte zu machen und ohne Code zu erstellten. Meistens kommt man trotzdem zu einer Lösung und alles ist wieder gut, es gibt allerdings definitiv dankbarere Aufgaben. Wirklich tun kann man gegen diese Art von Problemen leider auch nichts, denn diese Art von Bugs kommt bei der Entwicklung einfach auch vor.

Weiterlesen…

I'm a coder - Aktualisierungen von Third-Party-Libraries

Erstellt am event 21.09.2018 - 19:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
I'm a coder - Aktualisierungen von Third-Party-Libraries Bild

Der letzte I’m a coder Beitrag ist schon länger her, was nicht zwangsweise daran liegt das es nicht neues in diesem Bereich bei mir gibt, sondern eher daran das die Beiträge in anderen Sammlungen einsortiert werden. Doch wie ich auch immer, ich habe mal wieder etwas allgemeines, was gut in diese Sammlung passt.
Zuletzt kam ich durch die Droidcon auf das heutige Thema. Es geht um die Aktualisierung von Third-Party-Libraries, welche man in seinen Programmen, Tools oder Apps nutzt. Denn häufig hat man kleine praktische Bibliotheken, die einem Arbeit abnehmen und Funktionen verlässlich und schnell zur Verfügung stellen, ohne dass man das Rad andauernd neu erfinden muss. Ob man dabei alle Nase lang Fremdbibliotheken nutzt oder lieber alles selber schreibt, kommt auf das Projekt und die generelle Einstellung an. Das man bereits eingebundene Libraries aber aktualisieren sollte, sofern man welche nutzt, ist denke ich klar.
Doch warum fällt dies so schwer? Never Change a Running System, denn es funktioniert alles, ist häufig ein guter Grund. Auch häufig ist das fehlende Bewusstsein für diese Bibliotheken, denn wenn alles funktioniert schaut man oft gar nicht mehr nach diesen Inhalten und eventuell verfügbaren Updates. Damit einher gehen dann natürlich diverse Probleme, wie z.B. Abstürze. Unter Android sind häufig Plattformupdates ein guter Grund für ein Update von Libraries, denn oft gibt es nach größeren Systemänderungen Probleme. Doch häufig entdeckt man diese Probleme erst nach längerer Zeit und nach einigen unzufriedenen Nutzern. Reaktiv reagieren ist eben nur eine Notlösung und sollte nicht der permanente Zustand sein.

Weiterlesen…

Resizy - Version 1.0 released

Erstellt am event 03.09.2018 - 10:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Resizy - Version 1.0 released Bild

Vor ca. zwei Jahren veröffentlichte ich Resizy in der Version 0.5. Mein kleines Tool zur Größenveränderung von Bildern kommt vor allem zum Einsatz, wenn man schnell eine größere Anzahl von Bildern verkleinern oder vergrößern will. Zusätzlich gibt es ein paar Komfortfunktion und die Möglichkeit selber an der Entwicklung des Open Source Programms teilzuhaben.
Da ich das Tool recht häufig für den Blog nutze und diese Woche mal wieder auf den Code geschaut habe, dachte ich mir eine Code-Modernisierung sei durchaus angebracht. Diese fiel nun wesentlich umfangreicher aus, da ich doch mehr Dinge angepasst habe als geplant. Aus diesem Grund trägt die nun veröffentlichte Version auch die Versionsnummer 1.0.
Im Funktionsbereich wurde das User Interface aufgeräumt und die Hilfe bei der Nutzung verbessert. Ebenso wurden die Übersetzungen und Fehlermeldungen verbessert. Im Bereich der Menüeinträge ist es nun möglich direkt Feature Requests oder Bug Reports zu erstellen.
Im Code Bereich wurde die gesamte UI neu erstellt und modernisiert, diverse Altlasten wurden entfernt und mehr Java 8 Konstrukte integriert. Die UI ist nun ordentlich von der Logik getrennt und sowohl das Einlesen der Config, wie auch die Nutzung von Übersetzungsdateien wurden gemäß geltenden Standards angepasst. Dadurch ist der Code nun wesentlich aufgeräumter, besser wartbar und fehlerfreier. Weitere Informationen, ebenso wie den Download, findet ihr direkt in den Related Links bzw. auf GitHub.

Related Links

Humble DevOps by Packt Bundle

Erstellt am event 20.05.2018 - 14:02 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Humble DevOps by Packt Bundle Bild

Falls ihr euch mit der Entwicklung von Software beschäftigt, dürfte euch das aktuelle Humble DevOps Bundle interessieren. Es ist noch ziemlich genauen einen Tag lang aktiv und will euch bei dem was nach der eigentlichen Entwicklung kommt unterstützten. Soll heißen Continuous Integration und Delivery, sowie die Pflege eurer Docker Container oder eures Jenkins Servers. Generell ist Automatisierung das Thema dieses Bundles. Falls ihr bis zu 15 Dollar zahlt, gibt es unter anderem DevOps for Web Developers, Deploying and Running Docker Containers, Linux Shell Scripting Solutions, DevOps with Kubernetes und Mastering Ansible. Die genannten Inhalte sind zum Teil Videos und zum Teil eBooks. Ich habe bereits beim kleinsten Paket zugeschlagen, denn etwas mehr Wissen in diesem Bereich könnte mir durchaus gut tun. Alle Humble Bundle Links sind Affiliate- / Partner-Links die meinen Blog unterstützten.

Related Links

I'm a coder - Kotlin für die Android Entwicklung

Erstellt am event 19.04.2018 - 18:13 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
I'm a coder - Kotlin für die Android Entwicklung Bild

Wer in der Android-Welt unterwegs ist dürfte bereits über Kotlin gestolpert sein, die neue moderne Sprache von JetBrains open_in_new (IntelliJ und Android Studio Entwickler). Die Sprache kompiliert zu JVM kompatiblen Code und wird offiziell von Google unterstützt. Aufgrund der Herkunft ist natürlich auch Android Studio in der Lage Kotlin Code zu erstellen und zu kompilieren.
Ich persönlich habe mir die Sprache etwas angeschaut und auf der Arbeit einer Kotlin Teaching Session beigewohnt. Die Sprache ist interessant, hat wirklich gute Konzepte und dürfte Boilerplate Code teilweise massiv minimieren. Doch es ist und bleibt eine neue Sprache, die gelernt und vor allem verstanden werden will. Für mich würde Java Programmierung an anderer Stelle weiterhin Pflicht sein (in Projekten abseits von Android), sodass ich diverse Kontextwechsel kompensieren müsste.

Weiterlesen…

Related Links

AMD Radeon Software Adrenaline Edition

Erstellt am event 19.02.2018 - 12:25 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
AMD Radeon Software Adrenaline Edition Bild

Bereits seit Ende des letzten Jahres gibt es den Nachfolger von AMDs Crimson Treiber Software. Dieser hört auf den Namen Adrenalin und bringt neben diversen Verbesserungen für Spiele und behobenen Fehlern, auch komplett neu Features. Die aktuelle Version hat die Versionsnummer 18.2.1 bzw. 18.2.2 als optionales Update. Selbige brachten Performance Verbesserungen für Kingdom Come: Deliverance, Fortnite und PUBG, sowie Support für Final Fantasy 12: The Zodiac Age. Fehler wurden vor allem im Bereich der Nutzung von Radeon FreeSync und Chill behoben, zusätzlich wurden diverse spielespezifische Probleme aus der Welt geschafft, sowie Fehler bei der Video Wiedergabe in Chrome angegangen. Die eigentlichen neuen Funktion von Adrenalin selbst reiße ich im unteren Teil der News kurz an.

Weiterlesen…

Related Links

I'm a coder - Guards - Fluch oder Segen

Erstellt am event 15.02.2018 - 18:51 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
I'm a coder - Guards - Fluch oder Segen Bild

Eine App sollte keine Crashes produzieren. Diese Aussage ist denke ich für jeden erfassbar und verständlich. Um dies zu erreichen programmiert man natürlich sicher und effektiv. Doch hin und wieder kommt dann doch ein Crash rein und man muss ihn fixen. Doch reicht ein Guard um Crashes / Bugs wirklich zu beheben? Von Zeit zu Zeit sicherlich, doch dies hängt natürlich von der Situation ab und oft ist selbige durchaus komplexer und bedarf etwas mehr Zuwendung. Mit Guard ist in diesem Kontext z.B. ein null Check gemeint, welcher einen Code-Block vor Ausführung schützt.

Weiterlesen…

I'm a coder - Zukunftsorientiert entwickeln

Erstellt am event 09.02.2018 - 21:40 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
I'm a coder - Zukunftsorientiert entwickeln Bild

Die erste I’m a Coder News in diesem Jahr steht an. Thema ist dieses Mal zukunftsorientierte und abstrahierte Programmierung. Ich komme auf das Thema, weil ich zum einen in meinem eigenen Code, wie auch hin und wieder auf der Arbeit, über Dinge stolpere die optimierter sein könnten. Dabei geht es nicht darum eine foreach Schleife statt einer for Schleife zu nutzen. Es geht darum Dinge so zu entwickeln, dass man sie wiederverwenden kann und Code-Duplizierung vermeidet.

Weiterlesen…

Firefox Version 58 erschienen

Erstellt am event 30.01.2018 - 10:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Firefox Version 58 erschienen Bild

Seit wenigen Tagen ist Firefox 58 per Auto-Update verfügbar. Diese Version bringt weitere Performance Verbesserungen mit sich, vor allem durch Optimierungen beim Grafik-Rendering und JavaScript Caching. Firefox Screenshots wurde um eine direkte Copy to Clipboard Funktion erweitert und ist nun ebenfalls im privaten Modus verfügbar. Unter Android ist nun Progressive Web App Support gegeben und die Einstellung für die Sync Funktion wurden erweitert. Die Bookmark Verwaltung kann nun Fullscreen erfolgen, FLAC Content kann abgespielt werden und die Status Bar kann angepasst werden. Zusätzlich gibt es auf allen Plattformen natürlich die obligatorischen Bugfixes und Security Fixes.

Related Links

Youtube Lets Plays - Hardware, Settings und Upload

Erstellt am event 01.11.2017 - 10:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Youtube Lets Plays - Hardware, Settings und Upload Bild

Aktuell plane ich mit Freunden mal wieder ein Youtube Video zu erstellen. Es wird vermutlich Rainbow Six Siege als Hauptkomponente beinhalten und zusätzlich könnten andere Spiele darin vorgekommen. Im Rahmen der Planung ist mir aufgefallen, dass ich seit langer Zeit einen abschließenden Beitrag für meine Youtube Lets Play - How To Reihe schreiben wollte. Dies verbinde ich nun. Es geht heute um die von mir genutzte Hardware und wie ich meine Videos hoch lade, sowie die genutzten Render-Settings. Diese Themenbereiche beschreibe ich kurz und im Rahmen meiner Nutzung. Ich hoffe, dass auch wenn ich nur nebenbei Videos im kleinen Rahmen Videos erstelle, meine kurzen Tipps dem einen oder anderen helfen.

Weiterlesen…

format_list_numbered  Seite 1 Nächste navigate_next