Boehrsi.de - IT und Gaming Blog

I'm a coder - Kotlin für die Android Entwicklung

Erstellt am event 19.04.2018 - 18:13 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
I'm a coder - Kotlin für die Android Entwicklung Bild

Wer in der Android-Welt unterwegs ist dürfte bereits über Kotlin gestolpert sein, die neue moderne Sprache von JetBrains open_in_new (IntelliJ und Android Studio Entwickler). Die Sprache kompiliert zu JVM kompatiblen Code und wird offiziell von Google unterstützt. Aufgrund der Herkunft ist natürlich auch Android Studio in der Lage Kotlin Code zu erstellen und zu kompilieren.
Ich persönlich habe mir die Sprache etwas angeschaut und auf der Arbeit einer Kotlin Teaching Session beigewohnt. Die Sprache ist interessant, hat wirklich gute Konzepte und dürfte Boilerplate Code teilweise massiv minimieren. Doch es ist und bleibt eine neue Sprache, die gelernt und vor allem verstanden werden will. Für mich würde Java Programmierung an anderer Stelle weiterhin Pflicht sein (in Projekten abseits von Android), sodass ich diverse Kontextwechsel kompensieren müsste.

Weiterlesen…

Related Links

I'm a coder - Guards - Fluch oder Segen

Erstellt am event 15.02.2018 - 18:51 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
I'm a coder - Guards - Fluch oder Segen Bild

Eine App sollte keine Crashes produzieren. Diese Aussage ist denke ich für jeden erfassbar und verständlich. Um dies zu erreichen programmiert man natürlich sicher und effektiv. Doch hin und wieder kommt dann doch ein Crash rein und man muss ihn fixen. Doch reicht ein Guard um Crashes / Bugs wirklich zu beheben? Von Zeit zu Zeit sicherlich, doch dies hängt natürlich von der Situation ab und oft ist selbige durchaus komplexer und bedarf etwas mehr Zuwendung. Mit Guard ist in diesem Kontext z.B. ein null Check gemeint, welcher einen Code-Block vor Ausführung schützt.

Weiterlesen…

I'm a coder - Zukunftsorientiert entwickeln

Erstellt am event 09.02.2018 - 21:40 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
I'm a coder - Zukunftsorientiert entwickeln Bild

Die erste I’m a Coder News in diesem Jahr steht an. Thema ist dieses Mal zukunftsorientierte und abstrahierte Programmierung. Ich komme auf das Thema, weil ich zum einen in meinem eigenen Code, wie auch hin und wieder auf der Arbeit, über Dinge stolpere die optimierter sein könnten. Dabei geht es nicht darum eine foreach Schleife statt einer for Schleife zu nutzen. Es geht darum Dinge so zu entwickeln, dass man sie wiederverwenden kann und Code-Duplizierung vermeidet.

Weiterlesen…

Firefox Version 58 erschienen

Erstellt am event 30.01.2018 - 10:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Firefox Version 58 erschienen Bild

Seit wenigen Tagen ist Firefox 58 per Auto-Update verfügbar. Diese Version bringt weitere Performance Verbesserungen mit sich, vor allem durch Optimierungen beim Grafik-Rendering und JavaScript Caching. Firefox Screenshots wurde um eine direkte Copy to Clipboard Funktion erweitert und ist nun ebenfalls im privaten Modus verfügbar. Unter Android ist nun Progressive Web App Support gegeben und die Einstellung für die Sync Funktion wurden erweitert. Die Bookmark Verwaltung kann nun Fullscreen erfolgen, FLAC Content kann abgespielt werden und die Status Bar kann angepasst werden. Zusätzlich gibt es auf allen Plattformen natürlich die obligatorischen Bugfixes und Security Fixes.

Related Links

Youtube Lets Plays - Hardware, Settings und Upload

Erstellt am event 01.11.2017 - 10:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Youtube Lets Plays - Hardware, Settings und Upload Bild

Aktuell plane ich mit Freunden mal wieder ein Youtube Video zu erstellen. Es wird vermutlich Rainbow Six Siege als Hauptkomponente beinhalten und zusätzlich könnten andere Spiele darin vorgekommen. Im Rahmen der Planung ist mir aufgefallen, dass ich seit langer Zeit einen abschließenden Beitrag für meine Youtube Lets Play - How To Reihe schreiben wollte. Dies verbinde ich nun. Es geht heute um die von mir genutzte Hardware und wie ich meine Videos hoch lade, sowie die genutzten Render-Settings. Diese Themenbereiche beschreibe ich kurz und im Rahmen meiner Nutzung. Ich hoffe, dass auch wenn ich nur nebenbei Videos im kleinen Rahmen Videos erstelle, meine kurzen Tipps dem einen oder anderen helfen.

Weiterlesen…

IntelliJ Idea - Meine Einsatzbereiche - Android Entwicklung

Erstellt am event 22.10.2017 - 18:54 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
IntelliJ Idea - Meine Einsatzbereiche - Android Entwicklung Bild

Eigentlich ist dieser Beitrag nicht zu 100 Prozent korrekt, denn Android Studio ist nicht direkt IntelliJ Idea, aber Idea bildet die Basis für selbiges. Aus diesem Grund gibt es nun den abschließenden Beitrag in dieser Sammlung. Denn Android Studio ist die IDE meiner Wahl, um Android Apps zu entwickeln. Eigentlich hat man in diesem Bereich auch gar keine wirkliche Wahl mehr, da der Support für das Eclipse Plugin bereits eingestellt wurde. Allerdings ist dies meiner Meinung nach auch keiner großer Verlust, denn Android Studio läuft definitiv performanter als Eclipse zuvor. Generell ist die Entwicklung etwas flüssiger und die gewünschten Dinge gehen schneller von der Hand. Falls ihr immer noch mit der Legacy Eclipse Lösung unterwegs seid, schaut euch Android Studio auf jeden Fall genauer an. Ich kann nur sagen es lohnt sich, auch wenn eine Umgewöhnung natürlich immer störend ist im ersten Moment.

I'm a coder - PHP

Erstellt am event 14.10.2017 - 16:13 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
I'm a coder - PHP Bild

Wie der Titel schon sagt geht es heute um PHP. Eine meiner frühen Sprachen, welche ich aktuell noch für Kundenprojekte einsetze und privat im Blog nutze. Begonnen hat alles mit besagtem Blog und Anfang 2008 weitete ich meine PHP Nutzung auf selbständige Kundenprojekte aus. In diesem Rahmen brachte ich mir die Sprache quasi komplett selbst bei. Anders als bei meinem vorherigen Beitrag zum Thema Java. Dies führt natürlich zu einer anderen Herangehensweise, was das Erlernen und das Einsetzen der Sprache angeht. Ich habe viel mit PHP geschrieben, vor allem um 2010 herum. Der Blog, Kundenprojekte, Clan-Websites und diverse andere Dinge setzte ich um und PHP macht mir durchaus Spaß. Ich setzte meistens weniger auf die objektorientierten Komponenten, da PHP für mich meistens lediglich den Datenbank <-> PHP <-> HTML Flow abdeckte und somit nur Mittel zum Zweck war. Gerade bei komplexeren Dingen war Objektorientierung aber durchaus ein Thema. Innerhalb der letzten fünf Jahre wurde es immer ruhiger was PHP angeht, lediglich der große Backend Rewrite meines Blogs und wenige große Kundenprojekte wurden noch mit PHP umgesetzt. Der Blog ist aktuell im Umbau und wird dann zum Großteil ebenfalls auf PHP verzichten. Denn durch Java und vor allem meinen Fokus auf Android, haben sich meine Prioritäten hier stark geändert. PHP ist meiner Meinung nach weiterhin sinnvoll für verschiedene Bereiche, allerdings bin ich in selbigen nicht mehr wirklich unterwegs. Somit vermute ich, dass bis auf einige Ausnahmen PHP zumindest bei mir aussterben wird. Wie sieht das bei euch aus, nutzt ihr PHP noch?

I'm a coder - Umstellung des Formats

Erstellt am event 04.10.2017 - 23:01 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
I'm a coder - Umstellung des Formats Bild

Meine I’m a coder News erfreuen sich recht großer Beliebtheit im Blog, nur komme ich leider mit den Themen nicht hinterher. Ich bin mittlerweile 10 Wochen hinter dem Zeitplan. Bis dato habe ich versucht einfach aufzufüllen, doch leider schaffe ich es nicht die geplante Anzahl an News zu schreiben. Deswegen ändere ich mein Vorgehen ab jetzt etwas. Von nun an versuche ich weiterhin möglichst oft zu schreiben, allerdings nicht mehr gebunden an irgendwelche Kalenderwochen. Dementsprechend ändert sich auch der Aufbau des Titels ein wenig, denn ich versuche ab jetzt das Thema des Beitrags dort direkt mit zu erfassen. Aber das sollte generell egal sein, denn ihr findet weiterhin alle Beiträge in der entsprechenden Newssammlung. Die Umstellung bedeutet im Umkehrschluss natürlich auch, falls Themen und Zeit vorhanden sind, dass mehrere Beiträge pro Woche möglich sind.

IntelliJ Idea - Meine Einsatzbereiche - Spiele Entwicklung

Erstellt am event 21.09.2017 - 12:07 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
IntelliJ Idea - Meine Einsatzbereiche - Spiele Entwicklung Bild

Bis jetzt habe ich im Rahmen dieser Sammlung über meine Eclipse Projekte gesprochen, doch nun schwenke ich zu meinen IntelliJ Idea Einsatzbereichen. Denn selbiges gefällt mir, aufgrund meiner Nähe zu Android Studio, extrem gut. Wie bereits erwähnt, plante ich eigentlich alles auf dieser Basis aufzusetzen, doch leider bietet IntelliJ Idea nicht die Vielseitigkeit eines Eclipse. Dies ist der Grund warum ich weiterhin beide IDEs einsetze. Doch nun zum konkreten Thema, im Java Bereich entwickle ich von Zeit zu Zeit kleinere Spiele für z.B den Ludum Dare. Diese sind meist schlicht und basieren auf Java + Libraries wie z.B. LibGDX open_in_new und Box2d open_in_new. Gebaut werden die Projekte dann z.B. mit Gradle open_in_new. Bis vor einigen Monaten nutzte ich hierfür Eclipse, doch der Wechsel zu IntelliJ Idea funktionierte gut. Vor allem die gute Gradle Integration war hilfreich und natürlich die allgemein bessere Performance. Aktuell bin ich kurz davor eine kleine Library für das besagte Setup fertigzustellen, welche es ermöglicht Maps aus dem Tiled Map Editor open_in_new mit LibGDX und Box2d zu nutzen. Dieses Projekt setze ich ebenfalls in IntelliJ Idea um und teste es auch dort.

Related Links

I'm a coder - KW 29

Erstellt am event 10.09.2017 - 23:07 Uhr von account_circle Boehrsi in label Boehrsi
I'm a coder - KW 29 Bild

Das Rad neu erfinden, ist heute Thema meiner I’m a Coder News. Denn auch wenn man selbiges eigentlich nicht tun sollte und auch nicht will, so passiert es trotzdem häufiger als man denkt. Manchmal einfach aus dem Entwickler-Flow heraus und manchmal da man bestimmte Dinge auch einfach nicht kennt. Denn für vieles gibt es gute und mächtige Libraries, doch man kann niemals alle von ihnen kennen. Aus diesem Grund sollte man vor Grundsatzentscheidungen bei Implementierungen, sich erst einmal schlau machen ob nicht vielleicht stabile und gute Bibliotheken vorhanden sind. Auf der anderen Seite bin ich der Meinung, dass wenn man selber guten Code schreiben kann, ist auch dies nicht verwerflich. Eine Ausnahme ist hier meistens Code der auf Sicherheitsfunktionen bezogen ist, denn hier sollte man sich immer an die Standards halten. Tut man dies nicht, kann dies zu großen Problemen führen. Auch wenn selbiges ebenfalls bei etablierten Implementation passieren kann, ist dort zumindest das Risiko meistens geringer. Ich selber erwische mich von Zeit zu Zeit dabei die genannten Tipps selbst nicht zu beachten, versuche aber mich zu bessern. Vor allem wenn man seinen eigenen alten Code verwendet, ohne ihn noch einmal einem Review zu unterziehen, kann man sich gut selbst in die Falle manövrieren. Also immer über den Tellerrand schauen, seine eigenen Code-Snippets nicht als fehlerfrei ansehen und den guten alten gesunden Menschenverstand auch beim Programmieren nutzen, dann ist man auf einem guten Weg.

navigate_before Vorherige format_list_numbered  Seite 2 Nächste navigate_next