Boehrsi.de - IT und Gaming Blog

Windows 10 - Nervige Autoupdates

Windows 10 - Nervige Autoupdates Bild

Vorweg ich bin mit Windows 10 sehr zufrieden und auch die Entwicklung von Microsoft im Allgemeinen finde ich durchaus beachtlich was die letzten Monate bzw. das letzte Jahr angeht. Eine Sache stört mich aber ungemein und ich kann es einfach nicht nachvollziehen. Damit meine ich die Autoupdates mit direktem Neustart. Ich kann verstehen das man die Nutzer entsprechend erziehen will das alles aktuell gehalten wird, doch Pflicht-Updates mit Neustart sofern der Nutzer dies nicht schnell genug verneint? So habe ich z.B. gestern den 45GB großen Download von Wildlands am Laufen gehabt und komme später wieder ins Arbeitszimmer um zumindest meinen Charakter schon einmal zu erstellen, doch ich befinde mich in einem Windows Update, welches den Download natürlich durch den nötigen Neustart unterbrochen hat. Ich persönlich finde aktuelle Software wichtig und viele Nutzer sollten sicherlich etwas gedrängt werden, aber ein System welches ohnehin quasi komplett aktuell ist und täglich aktualisiert wird sollte vielleicht auf solche Aktionen verzichten. In diesem Kontext bin ich nun noch einmal alle Einstellungen durchgegangen und habe tatsächlich die Nutzungszeit Option entdeckt, welche erlaubt einen Zeitraum zu definieren im welchem wohl kein automatischer Neustart erfolgt. Die Standardeinstellung scheint hier eher für Business-Nutzer gedacht zu sein, denn ich bin selten von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr an meinem PC. Ich habe diese Zeit nun angepasst und bin gespannt ob dies vielleicht etwas bringt.

Related Links
keyboard_arrow_left Vorheriger Beitrag
Humble Mobile Best of Strategy Bundle
Nächster Beitrag keyboard_arrow_right
Rainbow Six Siege - Mid-Season Update
Teilen und RSS-Feeds abonnieren
Google+ Twitter Facebook RSS
Kommentare
Mit dem Abschicken des Kommentars erklären sie sich mit der in der Datenschutzerklärung dargelegten Datenerhebung für Kommentare einverstanden.