Boehrsi.de - IT und Gaming Blog

StellarHub - Raumstation-Simulation erschienen - Mein First Look

StellarHub - Raumstation-Simulation erschienen - Mein First Look Bild

Ein kleines feines Spiel wurde heute für knapp 9 Euro auf Steam veröffentlicht. Der Name lautet StellarHub und ich durfte vorab einen kleinen Blick auf das Spiel werfen. Ich spielte das Tutorial, um einen Einstieg zu bekommen, denn bei Simulationen bietet es sich immer an die Komplexität vorab etwas besser zu erfassen und eine der Missionen schaute ich mir an. Doch was ist StellarHub eigentlich, was kann man machen und für wen könnte es interessant sein? Diese Fragen versuche ich im unteren Teil der News zu beantworten. Ich gebe allerdings zu bedenken, dass ich selber erst ein wenig zum zocken kam.

StellarHub ist ein Aufbausimulationsspiel, welches auf einer Raumstation spielt. Ihr habt eine Crew mit verschiedenen Stärken, Schwächen und natürlich auch Bedürfnissen. Dazu gehören Hunger, Durst und die große Motivation zu Atmen. Um diese zu erfüllen müsst ihr die entsprechenden Komponenten an eure Basis anbauen und eure Crew zuteilen. Letztes ist dabei sehr dynamisch, was Flexibilität bietet, aber manchmal etwas schwer zu überblicken ist. So ist es mir z.B. manchmal passiert, dass ich wichtige Bereiche nicht mehr ordentlich abgedeckt hatte, da ich zu viele Crew Mitglieder für einen konkreten Bereich abgestellt hatte.
Neben den Personen muss natürlich auch die Station selbst versorgt werden. Dafür müssen Ressourcen aus z.B. Asteroiden extrahiert und verarbeitet werden. Diese Materialien nutzt ihr dann um eure Basis zu erweitern. Zusätzlich kann man neue Technologien erforschen und Verteidigungsanlagen bauen. Letzteres sollte man nicht zu spät machen, denn Angriffe auf eure Basis sind durchaus häufig. Um diese zu sehen müsst ihr zwischen der Innen- und Außenansicht der Basis wechseln, was eine durchaus interessante Mechanik ist.
Als weitere Ebene ist das Budgetmanagement wichtig, denn eure Crew will bezahlt werden, handeln kann euch benötigte Rohstoffe bringen und dies alles ist nur mit dem nötigen Kleingeld möglich. Diese Komponente habe ich bei meinem ersten Anspielen etwas vernachlässigt und geriet hier schnell an meine Grenzen.
Der Grafikstil erinnerte mich an die guten alten Zeiten mit M.A.X open_in_new und ähnlichen 2D-Top-Down Spielen. Mir gefällt das ganze gut und es hat durchaus einen speziellen Charme. Auch der Sound ist passend und gefällt mir. Vor allem wenn man den Preis bedenkt. Aber dazu schaut euch einfach mal den folgenden Trailer an, denn Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte.

StellarHub Trailer
via Youtube ansehen
Mit dem Abspielen des eingebundenen Videos akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von Youtube open_in_new.

Während ich das Spiel angespielt habe, fielen mir ein paar Kleinigkeiten bei der Menüführung auf. So wird man z.B. aus dem Baumenü geworfen, wenn man raus zoomt und einige Aktionen brauchen meiner Meinung nach zu viele Klicks. Aber dies ist eher mein persönliches Gefühl und Jammern auf hohem Niveau. Für einen ersten kurzen Blick bin ich durchaus angetan, muss mir aber definitiv etwas mehr Zeit nehmen und mich wirklich auf das Spiel, das dazu gehörige Balancing und das Meta-Management einlassen. Als Stichwort kann man hier denke ich Banished open_in_new als kleinen und entfernten Vergleich bringen. Sofern ich Zeit habe gibt es noch ein kleines Video zum Spiel und wenn ich das ganze umfangreicher angespielt habe, gibt es noch ein richtiges Review. Falls ihr Interesse habt folgt einfach den Related Links.
Als Information zum Schluss, ich habe einen Key für dieses Spiel vom Entwickler erhalten.

Related Links
keyboard_arrow_left Vorheriger Beitrag
Firefox 55 mit 64 Bit Support
Teilen und RSS-Feeds abonnieren
Twitter Facebook RSS
Kommentare  
Mit dem Abschicken des Kommentars erklären sie sich mit der in der Datenschutzerklärung dargelegten Datenerhebung für Kommentare einverstanden.