Boehrsi.de - IT und Gaming Blog

Favicons für alle Plattformen erstellen

Favicons für alle Plattformen erstellen Bild

Heutzutage ist es aufgrund der diversen Plattformen gar nicht mehr so einfach ein Favicon für eine Website zu hinterlegen. Es gab Zeiten da reichte es eine favicon.ico Datei im Root Verzeichnis des eigenen Webservers zu platzieren und alle waren bedient. Diese Zeiten sind vorbei, denn unter iOS gibt es ein spezielles Apple Touch Icon, Android möchte ein hochauflösendes Icon und optimaler Weise ein Web App Manifest, Windows 8 und 10 freuen sich über Tile Icons und Mac OS benötigt ein spezielles Mask Icon. Zusätzlich gibt es den klassischen Browser oder andere Clients, die die gute alte favicon.ico anfragen. Hier müssen verschiedene Auflösungen hinterlegt sein und am besten sollte die Datei im Root Verzeichnis liegen.
Vor allem aber Konfigurationsdateien, z.B. für Windows 10 oder Android, erweitern den nötigen Aufwand sehr im Vergleich zu früher. Aus diesem Grund bin ich sehr froh über den Favicon Generator von RealFaviconGenerator.net open_in_new gestolpert zu sein. Hier hinterlegt man ein Bild, legt alle Einstellungen in einem Webinterface fest und erhält am Ende eine und Anleitung zur Integration, sowie eine Zip Datei. Diese beinhaltet jeglichen Content, welcher lediglich auf euren Server kopiert werden muss. Zusätzlich kann eine Readme Datei erzeugt werden, welche alle Installationsschritte für eine spätere oder erneute Nutzung bereithält.
Falls ihr euch nicht sicher seid ob eure Website vielleicht eine Optimierungen der Favicons braucht oder ihre Testen wollt ob eure neuen Icons erfolgreich genutzt werden, bietet die Seite zusätzlich einen Checker open_in_new. Dieser prüft nicht nur ob die Dateien vorhanden sind, sondern auch ob alles richtig gesetzt und eingestellt ist. Neben Fehlermeldungen gibt es auch Hinweise und Tipps. Ich habe mit der Kombination aus Generator und Checker binnen 10 Minuten meine Favicons aktualisiert und bin sehr zufrieden. Da ich übrigens kein Fan von unnötigen Dateien im Root Verzeichnis bin, liegen meine Icons alle in einem dedizierten Bilderordner und ich setze Symlinks open_in_new ein, um trotzdem alle Clients abzeudecken.

Related Links
keyboard_arrow_left Vorheriger Beitrag
Top 10 - Februar 2019
Nächster Beitrag keyboard_arrow_right
Twitch Prime Loot im März
Teilen und RSS-Feeds abonnieren
Twitter Facebook RSS
Kommentare  
Mit dem Abschicken des Kommentars erklären sie sich mit der in der Datenschutzerklärung dargelegten Datenerhebung für Kommentare einverstanden.