Boehrsi.de - IT und Gaming Blog

Rainbow Six - Operation Burnt Horizon Release

Rainbow Six - Operation Burnt Horizon Release Bild

Es ist so weit, die Testphase ist vorbei und die nächste Rainbow Six Season steht an. Dieses Mal geht es nach Australien mit Operation Burnt Horizon, welche morgen startet. Die zwei neuen Operators Gridlock und Mozzie verstärken das Rainbow Six Team, wobei Gridlock als Angreifer über eine Stachelfalle verfügt und somit gegen Roamer eingesetzt werden kann. Mozzie ist als Verteidiger für die Übernahme von Drohnen zuständig, denn genau dies ermöglicht sein Gadget.
Einsetzen können die beiden ihre Fähigkeiten unter anderem auf der neuen Map Outback. Selbige spielt in einem Tankstellen- / Motel-Komplex am Rande eines Highways. Oregon und Clubhaus wurden als Inspiration für die neue Karte genutzt, welche die Gesamtzahl der Karten auf 21 anhebt. Wie gewohnt ist die neue Map direkt im Ranked Mappool. Falls euch die neue Karte interessiert, schaut mal in den unteren Teil der News, dort findet ihr einen Trailer.

Tom Clancy’s Rainbow Six Siege – Burnt Horizon : Neue Karte Outback
via Youtube ansehen
Mit dem Abspielen des eingebundenen Videos akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von Youtube open_in_new.

An allgemeinen Änderungen gibt es einiges zu erwähnen. Dabei ist unter anderem eine extra Playlist für Einsteiger, sodass Neulinge weniger Probleme haben in das durchaus komplexe Spiel einzusteigen. Hibana erhält ein Elite Set, was mich persönlich sehr freut und es gibt natürlich auch wieder einige neue Waffen-Designs, welche es speziell nur in der aktuellen Season geben wird. Ash, Lesion, Maverick, Dokkaebi, Capitao und Clash erhalten leichte Anpassungen, wobei selbige fast durch die Bank weg eher Abschwächungen sind. Außerdem wurden die normalen Sprengladungen verändert, das Spammen von Ducken und Lehnen angegangen und einige weitere kleinere Anpassungen vorgenommen.
Diverse Fehlerkorrekturen gehen die Themen Gameplay, Operators, Level-Design, Spielmodi und Usability an. Die verschiedenen Änderungen beinhalten unter anderem Fixes für Soundprobleme, Änderungen bei Schildoperatoren, einen Fix für Fehler bei der Gruppenerstellung und diverse Operator spezifische Fixes. Am wichtigsten dürften hier ein Fix für Caveiras Perspektivenvorteil, Hibanas fehlerhafte X-KAIROS und Capitãos Feuer, welches durch Mira-Spiegel ging, sein. Diverse weitere Informationen gibt es in einem expliziten Zusatzartikel zum Release des neuen Patches. Den Artikel und auch die allgemeinen Release Notes findet ihr in den Related Links.
Ich persönlich hoffe, auch wenn es nicht explizit in den Release Notes steht, dass der teilweise Game-Breaking Bug mit AMD Vega Grafikkarten behoben wurde. Selbiger sorgt für eine große Anzahl an grafischen Artefakten auf dem Bildschirm, sobald ein Operator oder andere sich bewegende Objekte im Sichtfeld des Spielers auftauchen. Der Bug schlich sich prominent mit dem noch sehr frischen FPS Hotfix ein, wurde vielfach an das Rainbow Entwicklerteam weitergegeben open_in_new und sollte hoffentlich entsprechend behebbar sein.

Related Links
keyboard_arrow_left Vorheriger Beitrag
Twitch Prime Loot im März
Nächster Beitrag keyboard_arrow_right
Bitdefender 2019 Review
Teilen und RSS-Feeds abonnieren
Twitter Facebook RSS
Kommentare  
Mit dem Abschicken des Kommentars erklären sie sich mit der in der Datenschutzerklärung dargelegten Datenerhebung für Kommentare einverstanden.