Boehrsi.de - IT und Gaming Blog

PC Building Simulator Review

PC Building Simulator Review Bild

Während The Division 2 gerade einen Großteil meiner Gaming-Zeit einnimmt, gibt es ein weiteres Spiel welches ich aktuell gerne zwischendurch Spiele. Es geht um die PC Building Simulator. Das Spiel habe ich zum Testen vom Entwickler gratis zur Verfügung gestellt bekommen, wofür ich mich bedanken möchte.
Ich hatte den PC Building Simulator schon seit längerem auf meiner Liste, kam aber erst in der letzten Zeit dazu das Spiel wirklich zu testen. Für mich ist es seit langem mal wieder ein Spiel aus dem Simulator Genre und ich bin wirklich positiv überrascht. Auch nach ca. 10 Stunden Spielzeit gibt es bis dato keine langweilige und auch wenn sich Abläufe wiederholen, so gibt es trotzdem noch neue Arten von Aufgaben und das Spiel gewinnt laufend an Tiefe. Natürlich muss man für diese Art von Spiel der Typ sein, aber solltet auch ihr auf PC Hardware stehen und zugleich Simulatoren mögen, schaut euch das Spiel ruhig mal an.
Die Grafik ist passend und mit viel Liebe zum Detail umgesetzt, ebenso wie der Ton. Es wird z.B. der aktuell gesetzte Desktophintergrund im Spiel übernommen, ihr habt die Chance auf eurem Computer im Spiel einen Audioplayer zu benutzen und euer virtuelles Postfach fängt hin und wieder sogar etwas Spam ein. Auch die Desktops eurer Kunden laden öfters zum Schmunzeln ein, schaut also ruhig mal genauer auf vorhandene Dateinamen.

PC Building Simulator Launch Trailer
via Youtube ansehen
Mit dem Abspielen des eingebundenen Videos akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von Youtube open_in_new.

Doch nun zum eigentlichen Ablauf des Spiels. Generell bekommt ihr via Mail mehr oder weniger genaue Aufträge. Bei selbigen ist es wichtig genau zu lesen, denn nur so bekommt ihr auch die optionalen Ziele mit, welche für Bewertungen relevant sind. Diese Bewertungen wiederum schalten höherwertige Aufträge frei. Die eigentlichen Aufgaben gehen vom Virenscan, über den Tausch von kaputten Komponenten, bis hin zu Optimierungen des Systems, welche mit Benchmarks gemessen werden und natürlich müssen auch komplette System aufgebaut werden. Hier merkt man das mit diversen großen und realen Anbietern zusammengearbeitet wird, denn als jemand der sich etwas im Hardwarebereich auskennt traft ich viele alte Bekannte, die ich auch in echt bereits verbaut habe.
Im Verlauf des Spiels erhöht sich das eigene Level, der Shop kann ausgebaut werden und neue Tools helfen beim optimierten umsetzen der Aufgaben. Zusätzlich gibt es mit der Zeit immer mehr neue Komponenten die man verbauen kann. Diese müsst ihr im Shop kaufen, eure Miete muss bezahlt werden und auch die Ausbauten eures Shops sind nicht kostenlos zu haben. Es ist also auch wichtig eure Finanzen im Auge zu behalten.
Abgerundet wird das Spiel durch kontinuierliche Updates mit neuen Features, Fehlerbehebungen und neuen Komponenten die ihr benutzen und verbauen könnt. Ich hätte nicht gedacht das mir ein Spiel dieser Art auch auf längere Sicht Spaß macht, aber bis dato ist die Lust auf die eine oder andere entspannte Runde PC Building Simulator durchaus vorhanden. Hier kommt mir übrigens tatsächlich meine vorhandene Erfahrung mit PC-Hardware zu gute. Ich muss Komponenten weniger oft Vergleichen, weiß was wohin gehört und welche Lösungen ich für Problemstellungen anwenden muss. Dies gefällt mir sehr gut und zeigt das der PC Building Simulator durchaus eine gewisse Nähe zur Realität aufweist. Solltet auch ihr interessiert sein, schaut mal bei Steam vorbei. Dort gibt es das Spiel für ca. 20 Euro, ebenfalls mit durchweg positiven Bewertungen.

Related Links
keyboard_arrow_left Vorheriger Beitrag
The Division 2 - First Look
Nächster Beitrag keyboard_arrow_right
Humble Web Programming und Linux Book Bundles
Teilen und RSS-Feeds abonnieren
Twitter Facebook RSS
Kommentare  
Mit dem Abschicken des Kommentars erklären sie sich mit der in der Datenschutzerklärung dargelegten Datenerhebung für Kommentare einverstanden.