Boehrsi.de - IT und Gaming Blog

Lohnen sich neue Programmiersprachen?

Lohnen sich neue Programmiersprachen? Bild

Durch meine Besuche in der Flutter Welt bin ich in der letzten Zeit offener für neue Sprachen, neue Ansätze und Versuche selbige bei meinen aktuellen Projekten einzusetzen. Entsprechend baue ich gerade ein kleines privates Projekt in Flutter und sammle dabei Ideen für eine Tutorial / How To Reihe zu Flutter und der Entwicklung mit Googles Cross-Platform Framework.
Doch nicht nur Dart, was die Basis von Flutter ist, ist aktuell ein Thema für mich. Auch Go ist ein sehr wichtiges Thema für mich, denn ich schreibe gerne Microservices. Entweder für meinen Blog oder für andere Projekte die ich noch plane oder bereits umsetze. Und für diese Art von Projekten ist Go extrem praktisch. Ideen habe ich viele, Zeit leider eher wenig.
Doch durch einige lange Wochenenden hatte ich in den letzten Wochen etwas Zeit, mir vor allem Go mal etwas näher anzusehen und war sehr angetan. Denn vieles von dem was ich plane kann Go, teilweise von Haus aus und ohne zusätzliche externe Abhängigkeiten. Ein Umstand der kein Muss ist, aber durchaus praktisch sein kann. Alles in allem freue ich mich auf jeden Fall die Zeit investiert zu haben, denn insgesamt bin ich glaube ich auf längere Sicht schneller und kann bessere Software schreiben, als ich mit Java umsetzen könnte.

Java ist natürlich weiterhin ein Thema, auch wenn Kotlin vor allem im Android Bereich durchaus immer beliebter wird, denn ich habe noch einige Java Projekte am Laufen und pflege diese gerne. Java ist mein Daily-Driver, wenn es um das Umsetzen von kleinen Projekten für mich persönlich geht, denn hier kenne ich mich aus und muss nicht mehr allzu viel lernen. Entsprechend bin ich gerade mit Flutter und Dart (Mobile und Cross-Platform), Go (Server), Java (Android und kleine Tools), HTML + SCSS + Hugo + JS (Web / Blog) unterwegs und plane auch Kotlin mehr zu integrieren.
Das klingt nach einem wenig performanten Durcheinander, ich merke aber immer mehr wie mir die verschiedenen Sprachen, für verschiedene Einsatzzwecke, ihre Vorteile zeigen. Denn ein Go ist extrem stark als direkt nativ kompilierte Serversprache. Dart und Flutter bringen mich gerade bei neuen App-Projekten extrem schnell voran und bieten entsprechend auch eine Möglichkeit für mich iOS Apps zu entwickeln. Java erlaubt mir mein vorhandenes Wissen in Android oder kleinen Tools für mich selbst schnell umzusetzen und vielleicht findet auch Kotlin bald einen Platz.
Der Wechsel ist manchmal anstrengend, Stichwort verschiedene Syntax und strukturelle Ansätze, aber es wird immer besser und meiner Meinung nach überwiegen die Vorteile. Falls also auch ihr mal wieder überlegt etwas Neues zu lernen, investiert etwas Zeit und schaut wie es läuft. Meiner Meinung nach merkt man schnell ob eine neue Sprache, ein neues Konzept oder ähnliches einem einen Mehrwert bietet und einen fesselt oder ob das Ganze eher nicht die Ergebnisse bringt die ihr gerne hättet. Einen Versuch ist es meiner Meinung auf jeden Fall wert, auch wenn man bei neuen Dingen initial immer etwas langsamer ist.

Related Links
keyboard_arrow_left Vorheriger Beitrag
Humble Python Book Bundle
Nächster Beitrag keyboard_arrow_right
Humble Lego Games Bundle
Teilen und RSS-Feeds abonnieren
Twitter Facebook RSS
Kommentare
Mit dem Abschicken des Kommentars erklären sie sich mit der in der Datenschutzerklärung dargelegten Datenerhebung für Kommentare einverstanden.