Boehrsi.de - IT und Gaming Blog

E3 2019 - Mein Fazit

E3 2019 - Mein Fazit Bild

Die E3 ist nun schon ein paar Tage vorbei und Microsoft open_in_new und Ubisoft open_in_new präsentierten auf dem Event ihre großen Neuerungen. EA open_in_new war bereits einige Tage vorher an der Reihe und brachte neben neuen Maps für Battlefield und neuem Content für weitere bestehende Spiele mehr Informationen zum neuen Star Wars Titel Jedi Fallen Order mit. Alles in allem gab es bei EA meiner Meinung nach aber wenig wirklich Mitreißendes. Der Star Wars Titel sieht gut aus, aber auch nicht außergewöhnlich und alle weiteren Ankündigungen bewegten sich im Bereich des normalen.
Ubisoft brachte mit Watch Dogs Legion, Ghost Recon Breakpoint, Rainbow Six Quarantine und ihrem neuen UPlay Plus Subscription Service (über 100 Titel für 14,99 Euro pro Monat) schon etwas mehr auf den Bildschirm. Komplett neu war zudem Roller Champions und Gods & Monsters. Watch Dogs soll dabei mit einer extrem großen Vielfalt and spielbaren Charakteren auftrumpfen, Breakpoint schickt den Spieler gegen eine moderne Super-Armee in den Kampf, welche vom Punisher höchst selbst angeführt wird und Quarantine baut scheinbar auf dem Rainbow Six Siege Outbreak Event auf. Alles in allem vielversprechend und definitiv einen Blick wert, aber auch keine absoluten Innovationen. Mit Roller Champions möchte man im Competitive Gaming einen Platz neben Rocket League einnehmen und Gods & Monsters soll ein Abenteuer mit griechischen Göttern von den Assassin’s Creed Odyssey Machern werden. Durchaus interessant und ich bin gespannt wie erfolgreich man mit diesen beiden komplett neuen IPs (Intellectual Property) sein wird.

Bei Microsoft legte man ein sehr stattliches Tempo vor, mit diversen Spielen, dem Xbox Game Pass for PC und dem Xbox Game Pass Ultimate. Somit sollen auch PC Spieler in den Genuss des Spiele-Abos von Microsoft kommen und mit dem Ultimate Pass (12,99 Euro) erhält man sogar alle Vorzüge auf der Konsole, dem PC und zusätzlich ist man Gold Mitglied. Ebenfalls neu ist Double Fine Productions als Xbox Game Studios. Es bleibt abzuwarten wie positiv oder negativ sich dieser Zusammenschluss auswirkt, generell sehe ich dies aber als positiv an. Microsoft ist wie bereits angekündigt ebenfalls im Cloud-Gaming-Sektor aktiv und will neben einem Streaming-Dienst basierend auf den Microsoft Servern, auch eure Konsole Streaming fähig machen.
Bei den Spielen gab es unter anderem Blair Witch , Borderlands 3, Dying Light 2, Gears 5, einen neuen Microsoft Flight Simulator und Elden Ring. Diverse sehr interessante Titel, wobei viele davon nicht direkt von Microsoft sind, sondern für die Xbox erscheinen und deswegen im Rahmen der Pressekonferenz gezeigt wurden.
Das Spiel was mich allerdings vollends abgeholt hat, war Cyberpunk 2077. Denn quasi alles an diesem Spiel klingt fast schon zu gut um wahr zu sein. Mit Keanu Reeves hat man sich zusätzlich einen sehr prominenten und beliebten NPC mit an Bord geholt. Ich bin sehr angetan vom Spiel und war dies ebenfalls von der Microsoft PK. Meiner Meinung nach hat Microsoft dieses Jahr die “E3 gewonnen” und das klar. Was nun allerdings aus Ankündigungen, Teasern und Trailern wird bleibt abzuwarten. Denn auch wenn Spiele bereits kurz vor dem Release stehen, heißt dies ja noch nicht, dass sie auch unseren Erwartungen entsprechen werden. Falls ihr euch einzelne Videos zu den genannten Spielen anschauen wollt, folgt am besten den Related Links, denn auf e3recap.com findet ihr quasi alles was auf der E3 gezeigt wurde.

Related Links
keyboard_arrow_left Vorheriger Beitrag
Stack Overflow Developer Survey 2019
Nächster Beitrag keyboard_arrow_right
Games Gewinnspiel - Juni
Teilen und RSS-Feeds abonnieren
Twitter Facebook RSS
Kommentare  
Mit dem Abschicken des Kommentars erklären sie sich mit der in der Datenschutzerklärung dargelegten Datenerhebung für Kommentare einverstanden.