Boehrsi.de - IT und Gaming Blog

AMD StoreMI / Enmotus FuzeDrive Fehler Recovery

AMD StoreMI / Enmotus FuzeDrive Fehler Recovery Bild

Vor einigen Wochen schrieb ich über meine Erfahrungen mit AMD StoreMI (angepasste Version von Enmotus FuzeDrive), welche bis dato durchaus positiv waren. In der Zwischenzeit gab es durch einen Crash meines Systems allerdings Probleme mit meinem HDD + SSD Gespann, welche schlussendlich zum kompletten Datenverlust auf den genannten Platten führten. Trotz dessen sei gesagt, dass ich mein AMD StoreMI Setup direkt wieder aufgesetzt habe und weiterhin nutze, denn der Mehrwert ist einfach zu deutlich und das eigentliche Problem wurde nicht von der Software verursacht. Das Setup ist entsprechend seit über einem Monat wieder problemlos in Betrieb.
Um euch aber bei ähnlichen Problemen zu helfen, habe ich im Folgenden ein paar Hinweise und Fehlerbehebungsmöglichkeiten aufgelistet. Alles ist wie gewohnt auf eigene Gefahr anzuwenden und sollte nicht leichtfertig genutzt werden. Generell gilt, Backups sollten Pflicht sein. Ich hatte das Glück das ein Teil meiner Daten gesichert war und entsprechend wiederhergestellt werden konnte.

Hinweise:

  • Sobald es Instabilitäten gibt sollten alle Daten auf ein anderes Laufwerk kopiert verschoben werden
  • Im Fall eines Blackscreens / Freezes alles Mögliche versuchen um einen Cold-Reboot zu vermeiden, denn eben selbiger führte bei mir zum initialen Problem (Fehler bei den verbundenen Platten, weswegen sie nicht mehr geladen werden konnten)
  • Sofern Probleme bestehen, ihr das Laufwerk aber noch einbinden könnt, auf keinen Fall versuchen die Verbindung zu trennen, dies führte bei mir zum finalen Verlust der Daten
  • Kritische Daten sollten nach Möglichkeit gesondert gespeichert werden

Fehlerbehebungen:

Sollte das Laufwerk nicht mehr erkannt werden ist es möglich via ecmd.exe –errors die Art des Fehlers auszulesen. Anschließend kann mittels ecmd.exe –attach t=0 –force versucht werden das Einbinden zu erzwingen. Der Parameter t=0 gibt dabei die ID an, welche ihr mittels ecmd.exe –status herausfinden könnt. Die Datei selbst findet ihr vermutlich unter C:\Program Files\AMD\StoreMI, sofern ihr die AMD Version nutzt, für die eigentliche Enmotus FuzeDrive Version kann ich leider keine Angaben machen. Mittels ecmd.exe –help könnt ihr weitere Befehle erfragen. Sobald ihr das Laufwerk wieder eingebunden habt, sichert alle Daten auf ein anderes Laufwerk. Anschließend können weitere Versuche zur Rettung unternommen werden (z.B. –recover oder –reset, weitere Informationen dazu via ecmd.exe –help), welche bei mir aber wie erwähnt zum finalen Datenverlust führten, weswegen ich nur ein Notfallbackup empfehlen kann.
Denn ich versuchte nach der erzwungenen Einbindung der Platten, welche funktionierte aber das Problem nicht löste, das Setup zu trennen, da ich hoffte alle Daten würden auf die HDD verschoben werden. Leider waren danach alle Daten verloren und auch mittels Recovery-Programmen nicht einfach wiederherstellbar. Ich hoffe euch mit diesem Beitrag vor ähnlichen Problemen bewahren zu können.

Related Links
keyboard_arrow_left Vorheriger Beitrag
Squad und Slay the Spire im Humble Monthly
Nächster Beitrag keyboard_arrow_right
Games Gewinnspiel Juli - Die Gewinner
Teilen und RSS-Feeds abonnieren
Twitter Facebook RSS
Kommentare
Mit dem Abschicken des Kommentars erklären sie sich mit der in der Datenschutzerklärung dargelegten Datenerhebung für Kommentare einverstanden.