Boehrsi.de - IT und Gaming Blog

User generated Links markieren

User generated Links markieren Bild

Wer eine Website betreibt, die auch mit Content von Nutzern umgehen muss, der sollte sich vor allem im Bereich von Links vorbereiten. Spam-Bots oder unlustige Individuen verbreiten gerne Links zu diversen Ecken im Internet, die man nicht auf der eigenen Website haben möchte. Hier muss man entweder Software nutzen oder entsprechend moderieren und sie entfernen.
Es gibt aber auch die Links die generell in Ordnung sind, bzw. nicht per se gelöscht werden müssen. Trotzdem möchte man natürlich verhindern, dass der eigene Kommentarbereich als Werbeplattform von Usern genutzt wird, um deren PageRank zu erhöhen. Hier kann man natürlich auch rigoros löschen oder sich des einen oder anderen Tricks bedienen. HTML Link Elemente (<a> Tag) mit einem rel=“nofollow” ausstatten ist dabei eine beleibte Möglichkeit, doch es gibt mittlerweile sogar spezifischere Tags. Denn mit dem rel=“ugc” Tag kann man Google nun konkret sagen das es sich um User Generated Content handelt. Ich habe meine Linkfelder in den Kommentaren entsprechend ausgestattet und falls auch ihr dies tun wollt, in den Related Links findet ihr weitere Informationen.

Related Links
Nächster Beitrag keyboard_arrow_right
I'm a coder - Review rejected
Teilen und RSS-Feeds abonnieren
Twitter Facebook RSS
Kommentare  
Mit dem Abschicken des Kommentars erklären sie sich mit der in der Datenschutzerklärung dargelegten Datenerhebung für Kommentare einverstanden.