Boehrsi.de - IT und Gaming Blog

Steam Deck - Der Gaming PC für unterwegs

Erstellt am event Uhr von account_circle Boehrsi in label Gaming
Steam Deck - Der Gaming PC für unterwegs Bild

Vor wenigen Tagen wurde mit dem Steam Deck neue Hardware aus dem Hause Valve vorgestellt und ich wollte mal ein paar meiner Gedanken zu diesem Thema mit euch teilen. Doch was ist Steam Deck überhaupt?
Um es mit sehr wenigen Worten zu sagen könnte man das neue Device als eine Switch Pro+ bezeichnen. Es ist ein Handheld, mit Hardware ähnlich der Performance der Last Gen Konsolen, aber natürlich auf moderneren Architekturen aufgebaut. Damit hat man also ausreichend Power, um den kleiner Screen sehr ordentlich zu befeuern. Die verfügbaren Steuerungselemente erinnern teilweise an normale Controller und teilweise an den vor einiger Zeit eingestellten Steam Controller. Sticks, ein Steuerkreuz, Touch Bereiche, Trigger auf der Rückseite und abschließend ein Touchscreen sollen für möglichst alle Spiele ordentliche Kontrollmöglichkeiten bieten.

Steam Deck: First Hands-On With Valve’s Handheld Gaming PC
via Youtube ansehen
Mit dem Abspielen des eingebundenen Videos akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von Youtube open_in_new.

Generell sollen quasi alle Spiele aus der Steam Bibliothek auf dem Device laufen, welches auf ein sehr offenes Softwaresystem setzt. Damit meine ich das man im Prinzip das gesamte Betriebssystem löschen können soll und z.B. ein Windows oder Linux darauf installieren kann. Generell spricht Valve hier eher von einem kleinen Computer, denn genau das ist das Device. Konsolen und andere Handhelds sind quasi immer geschlossenen Systeme, auf welchen dem Nutzer keine Freiheit geboten wird, dies ist mit dem Steam Deck anders. Aus diesem Grund denke ich das nicht nur Gamer, sondern auch Bastler hier großen Interessen bekunden werden. In Verbindung mit einem Dock kann man das Steam Deck dann auch noch via Maus und Tastatur steuern und einen größeren Monitor anschließen.
Als Gamer, der quasi ausschließlich im PC Bereich unterwegs ist, vermute ich das sich vor allem Casual Gamer für diese Art von portablem PC interessieren werden, aber auch der eine oder andere Hardcore Gamer sich ein Steam Deck für unterwegs zulegt. Der Preis ist mit ca. 419 – 679 Euro meiner Meinung nach sehr fair und sogar ich überlege ob ich einen Nutzen für das Device hätte. Valve schafft hier eine Plattform, die wenn die Hardware gut ist ein Erfolg werden könnte. Das sie Hardware produzieren können haben sie mit VR Komponenten und dem Steam Controller schon bewiesen, insofern sehe ich hier keine gravierenden Probleme. Die Offenheit der Plattform sorgt für große Vorteile gegenüber der Konkurrenz und durch die gigantische Auswahl an potentiell verfügbaren Spielen könnte man auch die bereite Masse ansprechen. Ich denke Steam Deck wird für viele Gamer, aus diversen Bereichen, sehr interessant werden und ich bin gespannt wo die Reise hingehen wird. Los gehen soll selbige übrigens ab dem 1. Quartal 2022.

Related Links
Teilen und RSS-Feeds abonnieren
Twitter Facebook RSS
Kommentare  
Mit dem Abschicken des Kommentars erklären sie sich mit der in der Datenschutzerklärung dargelegten Datenerhebung für Kommentare einverstanden. Spam, unangebrachte Werbung und andere unerwünschte Inhalte werden entfernt. Das Abonnieren via E-Mail ist nur für E-Mail Adressen erlaubt die Sie rechtmäßig administrieren. Widerrechtliche Abonnements werden entfernt.