Boehrsi.de - IT und Gaming Blog

Favicons für alle Plattformen erstellen

Erstellt am event 03.03.2019 - 16:30 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Favicons für alle Plattformen erstellen Bild

Heutzutage ist es aufgrund der diversen Plattformen gar nicht mehr so einfach ein Favicon für eine Website zu hinterlegen. Es gab Zeiten da reichte es eine favicon.ico Datei im Root Verzeichnis des eigenen Webservers zu platzieren und alle waren bedient. Diese Zeiten sind vorbei, denn unter iOS gibt es ein spezielles Apple Touch Icon, Android möchte ein hochauflösendes Icon und optimaler Weise ein Web App Manifest, Windows 8 und 10 freuen sich über Tile Icons und Mac OS benötigt ein spezielles Mask Icon. Zusätzlich gibt es den klassischen Browser oder andere Clients, die die gute alte favicon.ico anfragen. Hier müssen verschiedene Auflösungen hinterlegt sein und am besten sollte die Datei im Root Verzeichnis liegen.
Vor allem aber Konfigurationsdateien, z.B. für Windows 10 oder Android, erweitern den nötigen Aufwand sehr im Vergleich zu früher. Aus diesem Grund bin ich sehr froh über den Favicon Generator von RealFaviconGenerator.net open_in_new gestolpert zu sein. Hier hinterlegt man ein Bild, legt alle Einstellungen in einem Webinterface fest und erhält am Ende eine und Anleitung zur Integration, sowie eine Zip Datei. Diese beinhaltet jeglichen Content, welcher lediglich auf euren Server kopiert werden muss. Zusätzlich kann eine Readme Datei erzeugt werden, welche alle Installationsschritte für eine spätere oder erneute Nutzung bereithält.
Falls ihr euch nicht sicher seid ob eure Website vielleicht eine Optimierungen der Favicons braucht oder ihre Testen wollt ob eure neuen Icons erfolgreich genutzt werden, bietet die Seite zusätzlich einen Checker open_in_new. Dieser prüft nicht nur ob die Dateien vorhanden sind, sondern auch ob alles richtig gesetzt und eingestellt ist. Neben Fehlermeldungen gibt es auch Hinweise und Tipps. Ich habe mit der Kombination aus Generator und Checker binnen 10 Minuten meine Favicons aktualisiert und bin sehr zufrieden. Da ich übrigens kein Fan von unnötigen Dateien im Root Verzeichnis bin, liegen meine Icons alle in einem dedizierten Bilderordner und ich setze Symlinks open_in_new ein, um trotzdem alle Clients abzeudecken.

Related Links

Ich wechsle zu Visual Studio Code

Erstellt am event 27.02.2019 - 10:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Ich wechsle zu Visual Studio Code Bild

Vor einiger Zeit schrieb ich über meinen Wechsel zum Editor Atom für Web-Angelegenheiten und heute geht die IDE / Editor Reise wieder einmal weiter. Denn die Nutzung wurde in den letzten Monaten leider immer unkomfortabler. Grund dafür ist die Menge an Dateien, welche der Editor verwalten muss. Ich habe mittlerweile über 3500 Beiträge geschrieben und entsprechend viele Dateien existieren in meinem Posts Ordner.
Hier kommt nun Visual Studio Code ins Spiel. Der Editor von Microsoft lief mir schon das eine oder andere Mal über den Weg, allerdings hatte ich bis dato nie Bedarf. Diese Situation hat sich nun geändert und nach einigen Gesprächen mit Kollegen auf der FOSDEM entschied ich mich das Ganze mal zu probieren. Visual Studio Code ist dabei schnell, bietet eine flexible und nach Wunsch sehr minimalistische UI, kann erweitert werden und bietet zugleich von Haus aus schon einige sehr praktische Funktionen. Allem voran ist der Editor dabei extrem schnell.

Weiterlesen…

Related Links

Open Source Software und ich - Teil 3

Erstellt am event 21.02.2019 - 10:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Open Source Software und ich - Teil 3 Bild

Der dritte Teil meiner Open Source Software und ich Reihe beschäftigt sich mit ein paar allgemeinen Punkten rund um das Thema Open Source. Beginnen möchte ich dabei mit der Bewertung der Qualität. Diese lässt sich natürlich nicht für alle Open Source Projekte verallgemeinern, allerdings kann man über die persönlichen Erfahrungen ja durchaus berichten. Ich nutze Ubuntu open_in_new an diversen Stellen als Betriebssystem, auf selbigem entsprechend verschiedenste Tools (z.B. Firefox open_in_new)und weitere Software (z.B. Mumble open_in_new). Auch unter Windows kommen verschiedene Open Source Tools (z.B. VLC Player open_in_new) zum Einsatz. Ebenfalls nutze ich sehr aktiv diverse Android und Flutter Open Source Libraries.
Mit diesen Informationen im Hinterkopf muss ich sagen, dass ich sehr begeistert von der allgemeinen Qualität der genannten Open Source Lösungen bin. Das meiste funktioniert schnell und stabil. Ein Manko welches ich häufiger gesehen habe, bezog sich auf die UI und UX Erfahrung, aber auch in diesem Bereich gibt es diverse gute Produkte. Man könnte hier vermuten dass zu viele Köche vielleicht den Brei verderben, ich persönlich kann dies allerdings nicht bestätigen. Auf der anderen Seite will ich aber auch nicht sagen, dass Open Source Software per se besser oder stabiler ist als Closed Source Software. Hierbei gehe ich natürlich von dem aus was der Nutzer mitbekommt, denn nur dies kann man im Vergleich bewerten. In diesem Kontext muss ich sagen, dass sowohl ein Windows, wie auch ein Ubuntu durchaus Luft nach oben lassen, wenn es um die Stabilität und Performance geht. Alles in allem sind meine Erfahrungen mit der Qualität von Open Source Software aber auf jeden Fall sehr gut.

Weiterlesen…

Related Links

Open Source Software und ich - Teil 2

Erstellt am event 20.02.2019 - 10:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Open Source Software und ich - Teil 2 Bild

Nachdem es gestern den ersten Teil gab, folgt heute Teil zwei zum Thema Open Source Software und ich . Dazu werde ich heute etwas mehr auf meine aktuellen Verwicklungen in die Thematik eingehen. Aus verschiedenen Gründen bin ich aktuell nämlich wesentlich mehr in die Open Source Software Entwicklung involviert als noch vor einigen Monaten. Denn in der letzten Zeit bin ich dazu übergegangen auch aktiv an Open Source Projekten mit zu entwickeln. Dies ergibt sich zum einen durch meine Arbeit, wo ich nun relativ regelmäßig an einem Open Source Projekte mitarbeite, aber auch dadurch das meine Fähigkeiten als Programmierer besser geworden sind.
Das aktuelle Projekt an dem ich mitentwickle heißt Delta Chat open_in_new und beschäftigt sich mit dem Thema Chat, allerdings auf Basis von Emails (IMAP und SMTP sind die Protokollbasis). Ich helfe dort ca. einen Tag pro Woche bei der Entwicklung der Android App (Github Repository des Projekts open_in_new).
Noch vor einigen Jahren hätte ich ungern Code zu derartigen Projekten beigesteuert, da ich mir selber nicht sicher war ob die Qualität entsprechend gut ist. Vermutlich wäre dies kein Problem gewesen, da Dinge wie Pull-Requests und Reviews genau bei solchen Dingen helfen sollen, aber wenn man seinen eigenen Ansprüchen nicht gerecht werden kann, ist dies ein definitives Hindernis. Über Delta Chat und weitere Projekte, an welchen ich derzeit arbeite und bald arbeiten werde, werde ich in der nächsten Zeit noch ausführlicher berichten.

Weiterlesen…

Related Links

Open Source Software und ich - Teil 1

Erstellt am event 19.02.2019 - 10:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Open Source Software und ich - Teil 1 Bild

Ich programmiere nun seit vielen Jahren Software, wobei ich seit knapp vier Jahren selbiges auch im Rahmen meiner beruflichen Laufbahn tue. In diesem Kontext hat man viel gesehen, viel Software genutzt und auch diversen Code anderer Entwickler betrachtet und eingebunden. Vieles davon geschieht im Rahmen von Open Source Software open_in_new. Denn diese bietet jedem Interessierten die Möglichkeit selber etwas mit der Arbeit anderer Entwickler zu erreichen. Dabei kann man die Software natürlich so wie sie ist nutzen oder für die eigenen Zwecke erweitern. Doch möchte man sich ins große Ganze einfügen, so sollte man Änderungen auch zurückgeben. Denn damit das Konzept Open Source funktioniert, sollte man eben auch selbst versuchen zu geben und nicht nur zu nehmen. Unabhängig davon gibt es natürlich auch Lizenzen open_in_new die dies zur Pflicht machen.
Ich selber arbeite bereits seit vielen Jahren erfolgreich mit Open Source Software (z.B. diverse Android Libraries und verschiedenste Tools), habe selbige aber quasi nie anpasst oder verändert. Ich war entsprechend ein Nutzer, aber kein Teilnehmer am Konzept Open Source. Dies lag nicht daran das ich nichts zurückgeben wollte, sondern daran das ich einfach nichts Konkretes beizutragen hatte. Dies ist meiner Meinung nach okay, denn jeder sollte in einem Rahmen indem er sich wohlfühlt und welcher im Bereich seiner Möglichkeiten liegt, an solchen Dingen teilhaben. Man sollte sich nicht gezwungen fühlen etwas beisteuern zu müssen, da dies in den meisten Situationen nicht zielführend ist. Es kann aber bereits sehr hilfreich sein Bug Reports zu erstellen oder anderweitig in der Community aktiv zu werden, es muss nicht immer Code sein.

Weiterlesen…

Related Links

FOSDEM 2019 - Tag 2

Erstellt am event 13.02.2019 - 10:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
FOSDEM 2019 - Tag 2 Bild

Nachdem gestern bereits die erste News zur FOSDEM 2019 erschien, mit der Einleitung und der Zusammenfassung des ersten Tages, geht es heute mit dem zweiten Tag weiter. Ebenfalls thematisieren möchte ich meinen Gesamteindruck vom Event und dem ganzen Drumherum. Denn die FOSDEM ist keine Konferenz wie z.B. die Droidcon und entsprechend läuft hier vieles anders ab. Falls ihr übrigens sehen wollt was es so gab, folgt einfach den Related Links, dort ist das Video Archiv verlinkt.
Der Sonntag war geprägt vom Thema Real Time Communications, was wohl unter anderem meiner aktuellen Arbeit geschuldet ist. Zusätzlich hielten Kollegen von mir einen Talk in diesem Raum, welcher das Thema Break the Messaging Silos with COI open_in_new hatte. In diesem ging es um das Thema Chat Over IMAP und auch von mir aktuell entwickelte Software war Thema in diesem. Dazu gibt es in den nächsten Wochen noch mehr Informationen. Weiter ging es mit Talks zum Thema WebRTC open_in_new, Matrix open_in_new und XMPP open_in_new. Diese verschiedenen Plattformen / Protokolle sind alle für die Kommunikation über das Internet nutzbar, was sowohl für reines Chatten gilt, wie auch für Voice- und Video-Chats. Es war interessant zu sehen was die jeweiligen Techniken mittlerweile können und wo Unterschiede, bzw. Ähnlichkeiten liegen.

Weiterlesen…

Related Links

FOSDEM 2019 - Tag 1

Erstellt am event 12.02.2019 - 11:30 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
FOSDEM 2019 - Tag 1 Bild

Vor etwas mehr als einer Woche hatte ich die Chance meine erste FOSDEM zu besuchen und es war ein wirklich interessantes und spannendes Event, wenn auch sehr anstrengend. Am Freitag vor der FOSDEM kam ich zusammen mit diversen Kollegen in Brüssel an und wir bezogen unser Hotel. Am Samstag starteten wir sehr früh, denn auf der FOSDEM ist immer sehr viel los und möchte man sich sicher sein einen Talk hören zu können, so sollte man ca. 30 Minuten vorher beim entsprechenden Raum sein. Zusätzlich sollte man mit größeren Menschenmengen kein Problem haben, denn das Event ist sehr gut besucht und entsprechend auch die öffentlichen Verkehrsmittel Drumherum.
Der erste Tag stand bei mir dann interessanterweise überwiegend unter dem Stern Go open_in_new. Go hat als moderne Programmiersprache sehr viele praktische Funktionen und Konzepte, sodass ich nun überlege sie für die Serverentwicklung zu nutzen. Ganze vier Talks schaute ich mir zu Go an. Zwischendurch gab es dann noch Java open_in_new mit Docker open_in_new, ein bisschen was zu Nextcloud open_in_new und wie Open Source Contributions bei Mozilla open_in_new ablaufen. Insgesamt waren es sieben Talks, die alle in die Kategorie über den Tellerrand schauen fielen. Solltet auch ihr euch etwas anschauen wollen, folgt einfach den Related Links, dort ist das FOSDEM Video-Archiv hinterlegt.

Weiterlesen…

Related Links

Boehrsi.de - Update des Such-Service

Erstellt am event 02.02.2019 - 10:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Boehrsi.de - Update des Such-Service Bild

Von Zeit zu Zeit schreibe ich über meine eigenen Projekte und zu diesen zählt auch die Suche hier im Blog. Selbige ist als Java Micro-Service geschrieben und wird bald in einer neuen Version verfügbar sein. Denn aktuell ist es zwar möglich eine Wildcard-Suche mit einem * am Ende des Suchwortes durchzuführen, aber nur wenn nur ein Wort eingegeben wird.
Zusätzlich gibt es Probleme mit zu kurzen Eingaben (nur ein Zeichen), was vor allem nervt sobald man z.B. nach “The Division 2” sucht und keine Ergebnisse findet. Ich habe bereits einen Patch-Release fertiggestellt und teste gerade noch etwas ausführlicher ob alles funktioniert. Sollte es keine Probleme geben, gibt es innerhalb der nächsten Woche das Update. Dann wird es noch eine weitere News, inklusive konkreten Release Notes, geben.

Flutter Awesome - Hilfreiche Tipps und Tricks

Erstellt am event 24.01.2019 - 19:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Flutter Awesome - Hilfreiche Tipps und Tricks Bild

Wer die ersten Erfahrungen mit Flutter gesammelt hat, wird vermutlich etwas umfangreichere Tutorials ausprobieren oder alternative Ansätze für verschiedene Abläufe testen wollen. Dafür ist die awesome-flutter Liste auf GitHub ein super Startpunkt.
Dort findet ihr interessante Artikel, Videos, komplette Libraries und Frameworks, sowie generelle Informationen und Links zu Community-Plattformen. Die Liste einmal grob durchzusehen kann ich jedem der mit Flutter arbeiten will nur empfehlen. Die diversen Informationen sind meistens extrem hilfreich und viele der häufig aufkommenden Fragen werden in den dortigen Tutorials direkt abgedeckt.
Abgesehen von den verschiedenen direkt nutzbaren Dingen, wie z.B. Plugins oder Frameworks, gibt es einfach extrem viel Inspiration. Dies gilt sowohl für die grafischen Komponenten und den Aufbau der App an sich, wie auch für das Backend und eventuelle Funktionen die man selbst integrieren könnte. Die meisten Beiträge sind zudem gut gepflegt, generell sehr aktuell und vor allem nachvollziehbar. Ich selbst habe ein paar der dortigen Tipps bereits erfolgreich eingesetzt. Solltet auch ihr mal reinschauen wollen, folgt einfach den Related Links.

Related Links

Android Studio 3.3 erschienen

Erstellt am event 18.01.2019 - 10:00 Uhr von account_circle Boehrsi in label Development
Android Studio 3.3 erschienen Bild

Seit kurzem ist die 3.3 Version von Android Studio verfügbar (basierend auf IntelliJ IDEA 2018.2.2). Auf diese Version freute ich mich sehr, da ich Probleme mit Lombok + Java 8 + Gradle 3.2.0 hatte und entsprechend temporär auf Java 8 Features verzichten musste. Dieses Problem ist mit dem Update behoben und diverse neue Features wurden integriert.
Der Navigation Editor visualisiert nun die Navigation innerhalb eurer App, sofern sie via Navigation Architecture Component open_in_new Pattern gebaut wurde und Lint Checks sind nun wesentlich performanter. Vor allem in größeren Projekten sollen sie bis zu vier Mal schneller sein. Neue Projekte können mit einem verbesserten und aktualisierten Create New Project Wizard gestartet werden und diverse Optimierungen an den verschiedenen System-Profilern wurden vorgenommen.

Weiterlesen…

Related Links
navigate_before Vorherige format_list_numbered  Seite 2 Nächste navigate_next